Gut zwei Promille

Coronaverstoß endet mit Verletzung

PantherMedia B30991219
+
Sieben Halbstarken waren gestern Nachmittag im Von-Freyberg-Park in Füssen, als einer von ihnen volltrunken stürzte und einen Krankenwagen benötigte. 

Füssen – Ein teures Saufgelage wird es für einen Jugendlichen und seine Kumpel. Wie die Polizei berichtet, waren die sieben Halbstarken gestern Nachmittag im Von-Freyberg-Park in Füssen, als einer von ihnen volltrunken stürzte und einen Krankenwagen benötigte. Bei der ganzen Aktion haben die Teenager gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen und bekommen vermutlich eine saftige Rechnung deswegen.

Am Donnerstagnachmittag wies eine Person die Polizeiinspektion Füssen auf mehrere Jugendliche im Von-Freyberg-Park hin. Einer dieser Jugendlichen soll auf Grund Alkoholisierung gestürzt sein und sich verletzt haben.

Die eingesetzte Streife stellte bei ihrem Eintreffen sieben Jugendlichen und einen bereits verständigten Krankenwagen. Der gestürzte Jugendliche hatte sich eine Kopfplatzwunde zugezogen. Ein erfolgter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa zwei Promille. Der Teenager kam zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Nicht nur die Platzwunde wird dem Jugendlichen Kopfschmerzen verursachen, sondern auch die Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen das Infektionsschutzgesetz. Da die Jugendlichen keinen triftigen Grund für Ihr Treffen nennen konnten, müssen nun alle sieben mit einem Bußgeld rechnen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen klettern wieder über 200
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen klettern wieder über 200
Der Füssener Künstler Robert Wilhelm stellt in der Fachklinik Enzensberg aus
Der Füssener Künstler Robert Wilhelm stellt in der Fachklinik Enzensberg aus
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht 
Corona: Sterbefallzahlen in Bayern und der Region deutlich erhöht 

Kommentare