Mit breitem Testen will das Außerfern eine schnellere Öffnung der Wirtschaft ermöglichen

Das Außerfern wird zur COVID-19 Test-Region

Talkessel von Reutte
+
Damit Gastronomie und Hotellerie schneller öffnen können, setzt das Außerfern jetzt auf breite Testmöglichkeiten mit einfachem Zugang.
  • vonMatthias Matz
    schließen

Reutte – Die Wirtschaftskammer Reutte hat nun gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik die Initiative „Muster Covid-19 Test Region Außerfern“ gestartet, nachdem Gesundheitsminister Rudolf Anschober regionale Sonderlösungen in Aussicht gestellt hat. Bezirke können demnach über individuelle Maßnahmen entscheiden, um die Infektionen so einzudämmen, dass eine Öffnung der Wirtschaft möglich wird. 

„Wir können in der Region ein Stück Normalität wiedererlangen, wenn alle zusammenarbeiten“, sagt Christian Strigl, Obmann der Wirtschaftskammer im Bezirk Reutte. Damit das Projekt gelingt, sind einfache und unkomplizierte Testmöglichkeiten in ausreichender Menge für die Bevölkerung nötig. Die Wirtschaftskammer ist dabei vor allem auf die Institutionen des Gesundheitswesens angewiesen und freut sich über die starke Beteiligung von Ärzten, Apotheken und andere Teststationen an dieser Initiative.

Die Tirol Ambulanz Rettungsdienst und Krankentransport GmbH nimmt bereits täglich hunderte Tests in Hotellerie, den Gesundheitseinrichtungen sowie in großen Tiroler Unternehmen. Hier wurden die Prozesse verbessert, so die Wirtschaftskammer. Daneben arbeitet sie mit einer neuen Lösung: ctest.info. Dieses online Tool, das Außerfernern entwickelt haben, ermöglicht laut Wirtschaftskammer permanente Testungen der breiten Bevölkerung.

Dabei soll es die Datensicherheit der Nutzer sicherstellen, da es ohne permanente Datenspeicherung auskommt. Wer sich auf ctest.info registriert, erhält einen dauerhaft gültigen QR-Code, mit dem er sich jederzeit und ohne Voranmeldung innerhalb von wenigen Minuten bei ctest.info Partnerinstitutionen testen lassen kann. Dieser Code enthält verschlüsselt alle wesentlichen Informationen zum Nutzer und kann auf dem Smartphone gespeichert oder ausgedruckt sein. Dadurch reduziert sich die Zeit pro Test. Nach der Testauswertung werden die Getestete automatisch benachrichtigt.

Dieser Code dient künftig auch als Legitimation zum Eintritt in der Gastronomie und Hotellerie. Damit bietet das Tool nicht nur die Basis für den „grünen Pass“, den die europäischen Regierungen fordern, es könnte auch ohne Datenschutzprobleme grenzüberschreitend eingesetzt werden, da keine Daten dauerhaft auf den Servern gespeichert bleiben, so die Wirtschaftskammer. Sie wirbt derzeit bei Betrieben, Gemeinden und Tourismusverbänden in der Region, damit das Projekt „Muster Covid Test Region Außerfern“ von so vielen Menschen wie möglich mitgetragen wird.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Impfungen: Landrätin Zinnecker ruft zur Registrierung auf
Corona-Impfungen: Landrätin Zinnecker ruft zur Registrierung auf
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken weiter
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken weiter
Unbekannte ergaunern Kundendaten und bestellen Waren
Unbekannte ergaunern Kundendaten und bestellen Waren
Zahlreiche Projekte: Schulden der Stadt Füssen steigen auf fast 60 Millionen Euro
Zahlreiche Projekte: Schulden der Stadt Füssen steigen auf fast 60 Millionen Euro

Kommentare