Auto verwechselt

"Diebstahl" löst sich von selbst auf

+
Ihren Geldbeutel hat am Dienstag eine Frau bei der Polizei als gestohlen gemeldet. Doch kurz darauf löste sich der Fall ganz von allein.

Füssen - Am helllichten Tag wurde einer Frau der Geldbeutel mitsamt Kontoauszüge aus dem Auto gestohlen - zumindest dachte die Frau das, als sie sich am Dienstag an die Polizei Füssen wandte. Doch kurze Zeit später löste sich der Fall laut Polizei wie von selbst.

Die Frau hatte ihren Einkauf, ihren Geldbeutel und ihre Kontoauszüge auf der Beifahrerseite ihres Autos in den Fußraum gelegt, bevor sie über die Straße ging und vom nahegelegenen Markt weitere Einkäufe holte. Lange hatte sie sich nicht von ihrem Auto entfernt gehabt. Als sie zurückkam, war der Schreck allerdings riesig: alle ihre zuvor dorthin deponierten Sachen befanden sich nicht mehr in dem Fußraum. Die alarmierten Beamten der Polizei Füssen konnten am Wagen aber keinerlei Aufbruchspuren feststellen. Und das obwohl sich die Rentnerin sicher war, ihr Fahrzeug versperrt und dies auch noch überprüft zu haben. 

Als schon fast jede Hoffnung verloren, und die Kreditkarten bereits gesperrt waren, löste sich der „Fall“ kurze Zeit später auf unglaubliche Art und Weise wie von selbst.

Eine Nachbarin der „Bestohlenen“ hatte zur selben Zeit ihren fast bau- und farbgleichen Pkw zufällig neben den bereits stehenden Auto geparkt. Versperrt hatte sie ihn allerdings nicht und verließ ihn ebenfalls nur kurz. Später war sie mit ihrem Auto genau in diesem Augenblick weggefahren, als die Rentnerin über die Straße zum Markt gegangen war. Zu Hause fielen der Nachbarin diverse Einkäufe, ein Geldbeutel und Kontoauszüge im Fußraum ihres Wagens auf. Als sie genauer hinschaute, bemerkte sie, dass es sich die Gegenstände ihrer Nachbarin handelte, die bereits die Polizei verständigt hatte. Die Finderin gab  ihrer Nachbarin sofort Bescheid. Deutlich erleichtert informierte diese sofort die Füssener Polizei: Es fehlte nichts.

Die Frau hatte, vermutlich gedankenverloren, die Autos verwechselt und ihre Sachen im unversperrten Auto ihrer Nachbarin abgelegt, statt sie in ihrem eigenen zu deponieren.

kb/Polizei

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
"A guter Almsommer"
"A guter Almsommer"
Taucher verunglückt tödlich
Taucher verunglückt tödlich
"Wir machen uns Sorgen"
"Wir machen uns Sorgen"

Kommentare