Ein paar Bier zu viel

Drei betrunkene Verkehrsteilnehmer an nur einem Tag

Frau beim Atemalkoholtest durch Polizisten
+
Symbolbild

Füssen/Region – Am vergangenen Wochenende, besser gesagt am Samstag, haben zwei Auto- und ein Mountainbike-Fahrer zu tief ins Glas geschaut und sich dennoch auf den Weg gemacht. Trauriger Spitzenreiter war der Mountainbiker, welcher mit über 1,4 Promille stürzte und sich dabei verletzte. Von diesem und den beiden weiteren Fällen berichtet die Polizei.

Am Samstag, gegen 2.15 Uhr, kontrollierten die Beamten einen 29-jähriger Autofahrer aus Österreich. In Trauchgau unterzogen sie ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Auf Nachfrage gab der Mann an, über die Grenze an den Aachensee in Österreich fahren zu wollen. Während der Kontrolle bemerkten die Polizisten jedoch Alkoholgeruch in seinem Atem. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille.

Weiterfahren durfte der 29-Jährige nicht mehr und er musste auf Anordnung der Ordnungshüter zu einer Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Autofahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Trunkenheit im Verkehr.

Zuvor, am Samstagabend, wurde eine 23-jährige Autofahrerin bei einer Verkehrskontrolle gestoppt. Auch bei dieser Verkehrsteilnehmerin wurde Alkoholgeruch von den Polizisten wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Die Weiterfahrt der jungen Frau wurde unterbunden.

Ein vor Gericht gültiger Alkoholtest bestätigte den Vortest. Die 23-Jährige erwartet ein empfindliches Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

Am Abend des vergangenen Samstags ließ sich ein Mountainbike-Fahrer in Rieden a. F. das ein oder andere Bier zu viel schmecken. Er radelte anschließend von der Faulenseehütte in Richtung Ortskern von Rieden. Als er den Berg hinabfuhr, unterschätzte er die Geschwindigkeit und übersah den Bordstein auf der rechten Fahrbahnseite. Daraufhin stürzte der Mann und verletzte sich schwer. Denn einen Fahrradhelm trug er dabei nicht.

Bei der Unfallaufnahme nahmen die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch wahr. Aufgrund des Atemalkoholwertes von über 1,4 Promille wird der Verunfallte wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker Ostallgäu+++ Aktuell 311 Infizierte im Landkreis - Zwei weitere Todesfälle
+++ Corona-Ticker Ostallgäu+++ Aktuell 311 Infizierte im Landkreis - Zwei weitere Todesfälle
Kiesabbau im Forggensee: Heftige Kritik von der SPD
Kiesabbau im Forggensee: Heftige Kritik von der SPD
Stadt Füssen soll einen Kommunalen Ordnungsdienst erhalten
Stadt Füssen soll einen Kommunalen Ordnungsdienst erhalten
Bebauungsplan W43: Füssener Stadträte loben geänderten Entwurf
Bebauungsplan W43: Füssener Stadträte loben geänderten Entwurf

Kommentare