Verein "Zeit schenken" feiert Geburtstag

Erfolgreicher Start

+
Der Vereinsvorstand blickt auf drei Jahre zurück.

Reutte – Seinen dritten Geburtstag feiert heuer der Verein „Zeit schenken”. 70 Mitglieder zählt der Verein mittlerweile, wovon sich 19 ehrenamtlich engagieren. An die 5700 Stunden haben diese für soziale Dienste geleistet. Deshalb schaut die Obfrau Andrea Weirather jetzt auf das Geleistete zurück.

Im Herbst 2012 gründete Obfrau Andrea Weirather zusammen mit Reutte Bürgermeister Luis Oberer und sieben weiteren engagierten Personen den Vereinsvorstand.Mittlerweile zählt der Verein „Zeit schenken“ 70 Mitglieder. 19 davon engagieren sich seit drei Jahren ehrenamtlich indem sie Seniorinnen und Senioren einen Teil ihrer Zeit schenken.

Diese gestaltet sich durch Gespräche, Kartenspielen, Spaziergänge bis hin zur Begleitung zum Arzt. Genau so viele „Zeitnehmer” und „Zeitnehmerinnen“ nehmen derzeit dieses Angebot regelmäßig in Anspruch. Zielgruppe des Vereines sind vorrangig ältere Menschen, die gerne zu Hause etwas Abwechslung möchten oder einsam sind.

„Wenn die Seniorinnen und Senioren Familienmitglieder haben, ist es uns besonders wichtig, dass die erste Kontaktaufnahme mit uns von den Angehörigen ausgeht, da wir uns zu hundert Prozent absichern möchten, dass es diesen auch recht ist, wenn von uns jemand kommt“, erklärt Andrea Weirather.

Brigitte Bauer, Obfrau Stellvertreterin und Koordinatorin der Ehrenamtlichen des Vereines, nimmt die Wünsche der „Zeitnehmer“ und deren Angehörigen auf und teilt die „ZeitschenkerInnen“ ein, eine Aufgabe, die sehr viel „G´spür“ für die Menschen voraussetze, so der Verein.

Wenn Bedarf da ist und genügend Freiwillige zur Verfügung stehen, besuchen die Ehrenamtlichen auch alte Menschen in den Pflegeeinrichtungen. Jetzt suchen die Ehrenamtlichen Verstärkung: „Derzeit sind wir leider fast am Limit und suchen deshalb intensiv nach neuen ehrenamtlichen Zeitschenkerinnen und Zeitschenkern, damit wir auch alle Anfragen annehmen können,“ so die Obfrau des Vereins.

Jahreshauptversammlung steht an

„Wir bitten um Verständnis, wenn wir Anfragen außerhalb des Talkessels auch nur dann annehmen können, wenn wir einen ,mobilen Ehrenamtlichen´, bzw. eine ZeitschenkerIn vor Ort haben. Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir auch diesbezüglich ,Zuwachs´ bekommen würden.“

Am Montag, 30. November, findet die dritte Jahreshauptversammlung des Vereines „Zeit schenken“ statt. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die Ehrenamtlichen des Vereins insgesamt rund 5700 Stunden für soziale Dienste geleistet. Obfrau Andrea Weirather meint dazu stolz: „Eine beachtliche Leistung. Ich kann mich nur immer wieder bei unseren treuen und verlässlichen Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken.“

Darüber hinaus seien auch die passiven Vereinsmitglieder wichtig, mit deren Beitrag die Aktiven versichert werden können. Daneben können Telefonkosten und auch abgedeckt werden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Grenztunnel wird gesperrt
Grenztunnel wird gesperrt
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen

Kommentare