Beim Festabend des Reitervereins werden zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet

"Du bist die Seele des Vereins"

+
Die drei Träger der Goldenen Ehrennadel des Verbandes der Reit- und Fahrvereine Schwabens, Arthur Lotter (links), Karl Meyer (2.v.l.) und Martin Miller (4.v.l.), mit Vereinsvorsitzender Bianca Meyer (Mitte), Gabriel Lerchenmüller (2.v.r.) sowie der stellvertretenden Vorsitzenden Eva Miller.

Nesselwang – Gabriel Lerchenmüller, selbst passionierter Reiter und langjähriges Mitglied, war von der Vorstandschaft des Reitervereins Nesselwang gebeten worden, die Ehrungen des Festabends vorzunehmen. 

„Drei Vereinsmitglieder werden geehrt, die ihr halbes Leben für den Verein tätig waren und noch immer sind“, so Lerchenmüller in seiner Laudatio. 

Zu jedem der Geehrten konnte er eine kurze Anekdote erzählen, die im Saal für zahlreiche Lacher sorgten. Manch einer der anwesenden Gäste wusste anhand der Beschreibung gleich, wer die Ehrung erhalten sollte. Arthur Lotter, Leiter der Bläsergruppe, „der wohl Philosoph geworden wäre, wenn er nicht den Betrieb des Vaters übernommen hätte. 

Er hätte auch einen guten Pfarrer gegeben. Er meldet sich bei Diskussionen mit den Worten 'Darf i au mal was sage'“; Karl Meyer, langjähriger Vorstand des Reitervereins, „der den Iren bei einer Fuchsjagd gezeigt hat, wie man mit einem Traktor und Seilen ein Pferd aus einem tiefen Wassergraben zieht. Er hat die Seile von den Iren anlegen lassen. 

Er hat mir den guten Rat gegeben immer vorneweg zu reiten, damit ich den Murks von den anderen, die weiter hinten sind, nicht sehe“, und natürlich Martin Miller „ohne den es den Verein nicht gäb'“. Lerchenmüller überreichte zusammen mit der zweiten Vorsitzenden des Vereins, Eva Miller, an die drei Geehrten die Goldene Ehrennadel des Verbandes der Schwäbischen Reit- und Fahrvereine für ihre Verdienste im Reitsport. 

Viele Gründungsmitglieder 

Unter den zahlreichen Ehrengästen des Jubiläumsabends waren auch viele Gründungsmitglieder des Vereins. Diese wurden im Anschluss von der Vorsitzenden auf die Bühne gebeten. Auch ihnen wurde eine Urkunde für ihre langjährige Treue zum Verein sowie ein Präsent überreicht. Eine besondere Ehre wurde dann noch dem Initiator der Vereinsgründung, Martin Miller, erwiesen. Ihm wurde die Ehrenmitgliedschaft verliehen. „Er war einer der ersten Pferdewirte in Bayern.

 Von den acht Teilnehmern am ersten Kurs in Ansbach haben nur drei bestanden. Du bist so was wie die Seele des Vereins. Für alles, was Du für den Verein getan hast, möchte ich Dir danken“, so Vorsitzende Bianca Meyer. Sie dankte auch seiner Frau Angela, ohne die Vieles nicht möglich gewesen wäre. Sichtlich bewegt nahm der so Geehrte die Ehrung entgegen. „Da gibt man den Anstoß für die Vereinsgründung, macht 50 Jahre ein bisschen was und dann gibt’s an einem Abend Ehrungen über Ehrungen“, so Miller.

hoe

Meistgelesen

Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Ist zu viel los auf dem Forggensee?
Ist zu viel los auf dem Forggensee?
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"

Kommentare