Füssener Blumen- und Gartenbauverein wächst weiter

Viele neue Jungmitglieder

+
Vereinsvorsitzender Andreas Rösel mit den ausgezeichneten langjährigen Mitgliedern Hilde Zeitelhack, Mathilde Annusek und Anna Straubinger.

Füssen – Der Füssener Blumen- und Gartenbauverein wächst und gedeiht. So ist die Zahl der Mitglieder in den vergangenen fünf Jahren von 85 auf 132 gestiegen. Das gab jetzt Vereinsvorsitzender Andreas Rösel in der Jahreshauptversammlung des Vereins bekannt.

Über 30 Mitglieder erlebten eine harmonische Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Ritterstuben“. Die jeweiligen Berichte der Vorstandsmitglieder bedachten die Anwesenden mit viel Beifall. Interessant war insbesondere der Nachweis des stetigen Zuwachses an vor allem jüngeren Mitgliedern. So hat der Blumen- und Gartenbauverein aktuell 132 Mitglieder. Vor fünf Jahren waren es noch 85 Mitglieder.

Aber auch die Zahlen des Kassiers können sich sehen lassen: Trotz deutlicher Erhöhung der Verbandsabgaben konnte der Mitgliedsbeitrag von zehn Euro pro Jahr beibehalten werden und das Vereinsvermögen gesteigert werden. Grund dafür seien zum einen das gute Wirtschaften und zum anderen der rege Besuch der Veranstaltungen, da sich dadurch auch Einnahmen generieren ließen. Von den anwesenden Mitgliedern wurde das heutige Vereinsprogramm für seine Vielfältigkeit gelobt.

Eine Wortmeldung aus der Versammlung verwies dabei auf die Homepage des Blumen- und Gartenbauvereins, die aktuellen Informationen immer „griffbereit“ darstelle.

 Ehrungen für Mitglieder

 Anschließend nahm Vorsitzender Andreas Rösel unter dem Applaus der anwesenden Mitglieder noch drei Ehrungen vor: Seit 40 Jahren ist Hilde Zeitelhack Mitglied bei den Blumen- und Gartenfreunden. Dafür erhielt sie eine Auszeichnung. Ebenso Mathilde Annusek, die dem Verein seit 25 Jahren die Treue hält. Für ihre 15-jährige Mitgliedschaft wurde Anna Straubinger geehrt.

Das langjährige Vereinsmitglied Hilde Zeitelhack regte anschließend in ihrer Dankesrede an, im kommenden Jahr eine Pflanzbörse durch den Verein zu organisieren. In diesem Zusammenhang wünschten sich die Mitglieder des Füssener Blumen- und Gartenbauvereins auch einen vereinseigenen Schrebergarten. Diese Anregungen nahmen die Vorstandschaft als Auftrag für die Zukunft mit.red

Nächste Veranstaltung der Füssener Blumen- und Gartenbauer ist die Ausflugsfahrt zum Stammhaus „Dehner“ in Rain am Lech am Samstag, 23. April, um 9 Uhr. Abfahrt ist am Bahnhof Füssen, Kosten für Mitglieder 22 Euro, Nichtmitglieder 25 Euro. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende unter der Telefonnummer 08362/88 042 44 entgegen.

kb

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
Der Landkreis greift durch
Der Landkreis greift durch

Kommentare