Einbruchserie geklärt

Diese Waren gehören zu dem Diebesgut, das die Polizei bei den mutmaßlichen Einbrechern fand. Foto: Polizei

Die Einbruchserie, die zuletzt die Füssener Polizei auf Trab hielt, scheint geklärt. Nach eigenen Angaben nahmen die Beamten jetzt sechs Männer fest. Ihnen werden über 30 Einbrüche sowie weitere Diebstähle zur Last gelegt. Die Straftaten reichen wohl bis in den vergangenen Sommer zurück.

Beamte der Füssener und der Pfrontener Polizei ermittelten umfangreich seit vergangenem Sommer, um die Täter dingfest zu machen, so Christian Owsinski, Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd-West. Über Spuren an den Tatorten fanden die Ermittler schließlich zu einer sechsköpfigen Bande, die die Taten in wechselnder Besetzung begangen haben soll. Die Männer seien zwischen 21 und 28 Jahren alt und wohnen in und um Füssen. „Durchsuchungsmaßnahmen nach den letzten Einbrüchen brachten am vergangenen Freitag eine Vielzahl entwendeter Gegenstände, Bargeld und Aufbruchwerkzeuge zum Vorschein“, erklärte der Sprecher. Sie hätten die Einbrüche bereits eingeräumt, so Owsinski. Gegen die drei Haupttäter erließ der Richter Haftbefehl. Neben rund 30 Einbrüchen wird ihnen der Diebstahl eines Autos in Wangen und von rund 100 Reifen zur Last gelegt, die sie von einem Händler in Marktoberdorf stahlen. Vereinsheime, Kindergärten, Kioske, Lagerhallen und Geschäfte im Raum Füssen gehörten zu ihren Zielen. Sie erbeuteten Diebesgut im Wert von rund 30.000 Euro, der Sachschaden, den sie anrichteten, sei ebenso hoch.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
ATV überschlägt sich
ATV überschlägt sich
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau

Kommentare