Unter Kokain, Cannabis und Alkohol hinterm Steuer

Mehrere Drogendelikte in Füssen

+
Einen Joint geraucht hatte am Dienstagabend offenbar eine 31 Jahre alte Frau.

Füssen - Mehrere Fälle von Betäubungsmittelkriminalität beschäftigten die Füssener Polizei am gestrigen Dienstagabend.

Am Dienstagabend wurde laut Polizeibericht vom Mittwoch zunächst eine 31-jährige Ostallgäuerin, die mit ihrem Kleinkraftrad in Füssen unterwegs war, einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten Auffälligkeiten, die auf vorherigen Cannabiskonsum hindeuteten, festgestellt werden. Die junge Frau musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Neben einem Bußgeld von mindestens 500 Euro droht ihr ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

Im weiteren Verlauf des Abends entzündeten zwei 18-jährige Füssener ein Lagerfeuer am Galgenbichl. Ohne dieses zu löschen, verließen sie die Feuerstelle. Beide konnten von einer Streife der Polizei im Innenstadtbereich angehalten werden. Bei der Kontrolle konnte bei einem der beiden eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Beide jungen Männer erwarten nun eine Anzeige wegen der illegalen Feuerstelle. Zudem wird gegen eine Person wegen dem Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt.

In derselben Nacht gegen 2.30 Uhr wurde ein 24-Jähriger Autofahrer bei der Einreise am Grenzübergang Ziegelwies kontrolliert. Dabei fanden die Beamten eine kleinere Menge Kokain und stellten diese sicher. Außerdem befand sich der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol und Kokain, so dass er sich ebenfalls einer Blutentnahme unterziehen musste. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung wurde er entlassen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Luisa aus Oberostendorf ist das Kreisbote TrachtenMadl 2019
"Es geht um die Zukunft des Füssener BLZ"
"Es geht um die Zukunft des Füssener BLZ"
Fällt Entscheidung über Hotel am Festspielhaus schon am Wochenende?
Fällt Entscheidung über Hotel am Festspielhaus schon am Wochenende?
Kein Pächter und kein Bademeister: Das Füssener Mitterseebad bleibt geschlossen
Kein Pächter und kein Bademeister: Das Füssener Mitterseebad bleibt geschlossen

Kommentare