Einheitliche Tafeln

Diese Fotomontage der Stadtverwaltung zeigt in groben Zügen, wie die neuen Tafeln an den Füssener Ortseingängen künftig aussehen werden. Foto: Stadt Füssen

Dem Wildwuchs bei den Veranstaltungsplakaten an Füssens Ortseingängen will die Stadtverwaltung jetzt entgegenwirken. Statt bunten Postern oder riesigen Bannern sollen bald offizielle Tafeln kulturelle Events ankündigen. Das hat der Haupt- und Finanzausschuss jetzt entschieden.

Bald werden am Pulverturm, am Ortseingang Kemptener Straße, am Eingang zum Campingplatz Hopfen, in Weißensee auf Höhe der Tourist-Info und auch am Kreisel in der Augsburger Straße einheitliche Tafeln aufgestellt. Dezent und mit Füssen-Logo soll mit simplen Schildern etwa auf das Festival „Vielsaitig“, Ausstellungen oder die Sporttage hingewiesen werden. Knapp 4000 Euro soll das ganze kosten, erläuterte Carmen Settele von der Stadtverwaltung im Ausschuss. Wer künftig sein Konzert an einem Ortsausgang ankündigen will, der muss weiterhin zur Stadt. Anstelle einer Genehmigung für das Aufhängen eines Plakats bekommt er dann aber die Möglichkeit, eine silbergraue Tafel schwarz bedrucken zu lassen. Kostenpunkt: Je 20 Euro. Zwar hießen die Räte die Idee an sich gut, Stadtrat Magnus Peresson (UBL) bemängelte jedoch den Standort am Kreisel nahe des Friedhofs, damit die Schilder nicht gegenüber der kulturell bedeutsamen Feldkirche dominieren. Ein neuer Standort ist laut Settele derzeit in der Ausarbeitung.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ein Rekordjahr
Ein Rekordjahr

Kommentare