Kaiserjäger blicken auf ereignisreiches Jahr

Tradition pflegen

+
Die aktiven Mitglieder der Tiroler Kaiserjäger Bezirksgruppe Reutte-Außerfern hatten im vergangenen Jahr viel zu tun.

Breitenwang – Auf ein Jahr mit vielen Veranstaltungen hat jetzt die Bezirksgruppe Reutte-Außerfern der Tiroler Kaiserjäger bei ihrer Generalversammlung zurückgeblickt.

23 Mal reisten sie zu verschiedenen Veranstaltungen im In- und Ausland. Höhepunkt war dabei die 200 Jahr Feier der Tiroler Kaiserjäger in Innsbruck. Auf die verschiedenen Veranstaltungen im vergangenen Jahr blickte Obmann/Hauptmann Eduard Posch zurück.

Dabei reiste die Ortsgruppe 23 Mal zu verschiedenen Anlässen im In-und Ausland. Ein Höhepunkt war die 200 Jahr Feier der Tiroler Kaiserjäger in Innsbruck, bei der sämtliche Abordnungen der Nord-und Südtiroler Kaiserjäger, das österreichische Bundesheer und Traditionsverbände aus ganz Europa vertreten waren.

Daneben war eine Abordnung bei den Kaisertagen in Bad Ischl. Hier wurden die Außerferner auch der Familie Habsburg in der Kaiservilla vorgestellt. Daneben bekamen die Kaiserjäger im vergangenen Jahr neue Uniformen, die mit Spendengeldern finanziert wurden. 

Für diese Unterstützung bedankte sich Posch bei allen Geldgebern und Förderern. 

Bei Angelobung dabei 

Anschließend stellte Heidi Leuprecht-Posch eine neu gestaltetes Chronik- und Fotobuch vor. Auch bei der Öffentlichkeitsarbeit zog PR-Referent Franz Ruprecht ein positives Resümee: „Immerhin war man wieder zahlreich in den Medien präsent“. 

Auch für 2017 sind zahlreiche Aktivitäten geplant. So soll künftig wieder ein „Kaiserjäger-Stammtisch“ eingerichtet werden. Ein Höhepunkt findet schon Ende Janaur statt: Bei der Angelobung des Bundespräsidenten in Wien wird eine Fahnenabordnung der Tiroler Kaiserjäger, Bezirksgruppe Reutte–Außerfern vertreten sein.

 In seiner Grußbotschaft fand der Breitenwanger Bürgermeister Hanspeter Wagner lobende Worte für die Tiroler Kaiserjäger Reutte-Außerfern. Er versprach auch weiterhin den 200-jährigen Traditionsverband zu unterstützen. „Die Werte und Tradition der Tiroler Kaiserjäger müssen auch weiterhin gepflegt und für die Nachwelt erhalten bleiben. Aber gleichzeitig muss man auch aufpassen, damit Werte und Tradition nicht untergraben werden“.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her
Bei der "Player`s Night" zum Abschluss der Stadtolympiade geht es hoch her
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Während die Füssener Hütte sehr gut läuft, geht der Ertrag beim Holz zurück
Während die Füssener Hütte sehr gut läuft, geht der Ertrag beim Holz zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.