Einstimmigkeit bei der TSG

Einstimmig im Amt bestätigt: Der Vorstand der TSG Füssen mit Alois Kuhn (von links), Dietmar Sulger, Viktoria Läubin, Gerda Bechteler, Marianne Rinner, Sieglinde Dollacker und Klaus Rinner. Foto: lex

„Wir haben wieder ein ereignisreiches Sportjahr erlebt, und es ist mir ein Bedürfnis, mich bei allen Vereinsmitgliedern für die immer gute und freundschaftliche Zusammenarbeit zu bedanken“, erklärte die erste Vorsitzende des Turn- und Sportgemeinde Füssen (TSG), Gerda Bechteler, im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung. „Mein Wunsch ist, weiterhin eine harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit mit euch“, erklärte sie. Und harmonisch lief die Versammlung allemal ab. Denn der gesammte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt.

So stand im Zuge dessen nach einer knappen Dreiviertelstunde fest, was wohl für die meisten Anwesenden bereits vorher kein richtiges Geheimnis gewesen sein dürfte, nämlich, dass der bisherige Vorstand die TSG auch in den nächsten zwei Jahren komplett identisch anführen wird. Außer Bechteler stellten sich Dietmar Sulger für das Amt des zweiten Vorsitzenden, Marianne Rinner für das Amt als dritte Chefin sowie Schatzmeisterin, Viktoria Läubin für die Position der Schriftführerin und Sieglinde Dollacker sowie Alois Kuhn als Kassenprüfer zur Verfügung. Und wie in den Jahren zuvor, wurden sie dafür einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Was wohl ebenso als ein Beleg für die große Übereinstimmung, die in der TSG herrscht, dienen dürfte, wie der Dank, den die Abteilungsleiter an diesem Abend am Ende ihrer Rechenschaftsberichte, in denen sie die diversen Aktivitäten und Erfolge ihrer Sportler Revue passieren ließen, an die Vorstandschaft richteten. Ob Leichtathletik-, Jiu-Jitsu-, Turn-, Herren- sowie Damengymnastik-, Volleyball-, Schwimm-, Fecht-, Aerobic- oder Tanzabteilung, lobten alle Spartenleiter die gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand und dankten für dessen Unterstützung. Nach einem ebenfalls positiven Kassenbericht von Marianne Rinners Assistent im Amt der Schatzmeisterin, Klaus Rinner, der verkündete, dass die TSG 2010 beinahe 3000 Euro mehr eingenommen als ausgegeben hatte, und am Ende seiner Ausführungen konstatierte, „wir haben gut gewirtschaftet in 2010“.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare