Weil er anhalten musste

Eisstadion Füssen: Unbekannter rammt sein Fahrrad gegen Autotür

Wütender fahrradfahrer
+
Symbolbild

Füssen – Weil er durch ein verkehrsbedingt stoppendes Auto anhalten musste, rammte ein bislang unbekannter Fahrradfahrer sein Vorderrad in die Fahrertür des Wagens. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Innenstadt. Das ganze geschah gestern Nachmittag am Eisstadion in Füssen, wie die Polizei nun berichtet.

Ein 29-jähriger Seeger musste gestern Nachmittag aufgrund des fließenden Verkehrs an der Kemptener Straße anhalten als er vom Eisstadion kam. Ein Radfahrer, der anscheinend äußerst erbost darüber war, dass er daraufhin auch stehen bleiben musste, stieß absichtlich mit seinem Vorderrad gegen die Fahrertür des weißen Autos. Dabei entstand an dem Pkw ein geschätzter Schaden von 250 Euro.

Anschließend flüchtete der Radfahrer in Richtung Innenstadt. Die Polizei Füssen bittet Personen, die Hinweise zum bisher unbekannten Radfahrer machen können, sich unter der Telefonnummer 08362/912 30 zu melden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Füssen: Skaten trotz Corona
Füssen: Skaten trotz Corona
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Neubau in Füssen: Norma lehnt Tiefgarage ab
Neubau in Füssen: Norma lehnt Tiefgarage ab
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt

Kommentare