"Mehr Kontakt zu Lehrern"

Die Lesepaten des AWO-Horts in Füssen Foto: privat

Füssen – Viele Besucher hat Leiterin Angelika Schneider beim Eltern-Infoabend im AWO-Hort in Füssen begrüßt, um über das Lese- und Rechenprojekt zu informieren. Schwerpunktthemen waren: die Unterstützung der Schulanfänger beim Lesen und Rechnen Lernen und die Chancengleichheit bei der Schulbildung.

Die Lesepaten stellten ihre Arbeit vor und waren für Fragen und Anregungen offen. Helmut Jugl, Erika Wolf und Bruno Schulz stellten dazu einige von ihren selbstentwickelte Methoden vor, mit denen auch die Eltern zuhause bei der Eroberung der Buchstaben und Bücherwelt helfen und bei ihren Kindern den Spaß am Lesen wecken können. Lesepatin Sieglinde Rupsch demonstrierte einige Lernmaterialien, Lernspiele, Bücher sowie Arbeitsmaterialien aus der Xaver Schatzkiste. Sie leitete Spiele ein und motivierte sogar die Eltern und Gäste zum Mitmachen. 

Götz Hildebrandt berichtete über das Rechenprojekt und er betonte, dass sein Einsatz sowie Unterstützung beim Rechnen hauptsächlich im Hausaufgabenbereich notwendig sind. Eine weitere Lesepatin ist Gabi Pautzke, die seit zwei Jahren mit ihrem Therapiehund Charly freitags immer zum Lesen kommt. Sie berichtete über ihre Arbeit im Hort und ihre Ausbildung mit dem Lesehund. Anschließend diskutierten alle über den Film „Lesen im Dialog“, der über Sprach- und Persönlichkeitsförderung in Kitas informiert. Mittlerweile engagieren sich zehn ehrenamtliche Unterstützer im Team. Von Montag bis Donnerstag üben sie, Lese-, Rechen- und Konzentrationsfähigkeit zu stärken und die Sprachkompetenz der Kinder weiterzuentwickeln. 

Die Lesepaten Helmut Jugl und Bruno Schulz äußerten zum Schluss den Wunsch, sich mehr mit den Klassenlehrern und mit der Grundschule Füssen auszutauschen. Die bisherige Zusammenarbeit mit den Lehrern habe sie in ihrer Tätigkeit sehr bereichert. Dennoch sei es notwendig die Arbeit zu intensivieren und auszubauen mit der Schule und den Klassenlehrern der Kinder. Hortleiterin Angelika Schneider hat nach eigenen Angaben bereits mit der Grundschulrektorin Silvia Kiesel den Wunsch der Lesepaten besprochen, ein Termin für ein Austauschtreffen soll folgen. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Grenztunnel wird gesperrt
Grenztunnel wird gesperrt
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt

Kommentare