Einschränkungen für Autofahrer in Füssen

A7-Kreuzung wird komplett gesperrt

+
Die Auf- und Abfahrt zur A7 bei Füssen wird ab Ende März für drei Wochen wegen Bauarbeiten komplett gesperrt.

Füssen/Kempten – Von Ende März bis Mitte Mai müssen Berufspendler mit erheblichen Einschränkungen und Behinderungen rechnen.

In diesem Zeitraum soll der Knotenpunkt B310/A7/Kemptener Straße ausgebaut werden. Dafür wird die Autobahnauf- und abfahrt für drei Wochen komplett gesperrt, wie Bauamtsleiter Armin Angeringer vergangene Woche im Stadtrat mitteilte. 

Bereits seit längerem beschäftigt sich das Staatlichen Bauamt Kempten mit der Situation an der A7-Auf- und Abfahrt. Neben den zahlreichen, zum Teil schweren Unfällen im Kreuzungsbereich bereiten vor allem der häufige Rückstau den Verkehrsexperten Kopfzerbrechen. Insbesondere der aus Norden kommende Verkehr hat an der Abfahrt auf die B310 zu Stoßzeiten als Linksabbieger kaum eine Chance, zügig in Richtung Füssen abzufließen, da die Zahl der Autos aus Richtung Pfronten stetig zugenommen hat.

Deshalb soll an dieser Abfahrt eine Ampelanlage aufgestellt werden, die – synchron geschaltet mit den Ampeln an der Kreuzung A7/B310/Kemptener Straße – den Verkehr künftig regeln und vor allem die Linksabbieger entlasten sollen (der Kreisbote berichtete). Begonnen werden soll mit den Arbeiten laut Angeringer am 25. März. Bis 12. April soll die Ampelanlage stehen. Bis dahin kann weder auf die A7 auf noch von ihr nach Füssen abgefahren werden – Komplettsperrung. 

Wer über die A7 nach Füssen will oder von Füssen auf der A7 Richtung Norden muss, wird über Vils umgeleitet. Für zwei Tage wird während dieser Phase auch die Zufahrt zum Alatsee und zum Moos gesperrt.

 Außerdem soll in diesen drei Wochen die Verbreiterung des Damms der Kemptener Straße vorbereitet werden. Denn auch hier besteht akuter Handlungsbedarf. Vor allem der Verkehr aus der Stadt heraus über die Kemptener Straße ist deutlich mehr als einst erwartet, was insbesondere zu Stoßzeiten regelmäßig zu einem Rückstau bis zum Heuberger-Kreisel führt. Um dieses Problem zu lösen, soll die etwa 50 Meter langen Linksabbiegerspur um weitere 60 Meter verlängert werden. 

Voraussetzung dafür ist jedoch eine Verbreiterung des Damms auf der östlichen Seite, um Platz für die längere Linksabbiegerspur zu schaffen. Dafür wird dieser Bereich der Kemptener Straße nach den Osterferien vom 29. April bis 10. Mai gesperrt. Die Umleitung soll währenddessen innerstädtisch durch das Gewerbegebiet West erfolgen.

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Schwangauer Faschingsverein bereitet sich mit der 46. Generalversammlung auf die Fünfte Jahreszeit vor
Schwangauer Faschingsverein bereitet sich mit der 46. Generalversammlung auf die Fünfte Jahreszeit vor
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Kommunalwahl: CSU präsentiert neue Kandidaten – Lax, Hipp, Jakob und Schmück gehen
Kommunalwahl: CSU präsentiert neue Kandidaten – Lax, Hipp, Jakob und Schmück gehen
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest

Kommentare