Rauschende "Players Night" am Samstagabend

Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen

1 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
2 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
3 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
4 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
5 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
6 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
7 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".
8 von 23
Spiel, Spaß und Spannung stehen bei der Füssener Stadtolympiade auf dem Programm. Am Samstag endete die 29. Auflage der Veranstaltung mit einer rauschenden "Players Night".

Füssen – Die Devise „Dabeisein ist alles“ hat wie bei den Olympischen Spielen auch bei den salopp Stadtolympiade genannten Füssener Sporttagen oberste Priorität. Deshalb waren „Las Locas“ auch „überhaupt nicht enttäuscht“ über ihren letzten Platz im Gesamtklassement.

Zu Ende gingen die 29. Auflage des zehntägigen Sportspektakels am Samstagabend mit der stimmungsvollen „Players Night“ auf dem Festplatz. Die Athletinnen von „Las Locas“ um Senja Stückl hatten immerhin auch eine triftige Entschuldigung für ihr Abschneiden bei ihrer allerersten Teilnahme in den Reihen der insgesamt 14 Damenteams. So betonte Stückl, dass dieser Tage „alle bei uns krank“ gewesen seien. 

Dessen ungeachtet kündigten sie und ihre Teamkolleginnen für das nächste Jahr schon mal an, „eine bessere Leistung“ zeigen zu wollen. Solch eine gelang wie bei den vergangenen beiden Sporttage-Veranstaltungen in der Damenkonkurrenz auch heuer den Sportlerinnen von „Boom Boom Pow“, die sich vor den „Red Hot Chilis“ zum dritten Mal hintereinander zu Siegern krönten. Sozusagen „Wiederholungstäter“ wurden von den zahlreichen Besuchern der von DJ Tomix angeheizten Partyatmosphäre im proppevollen Festzelt auch bei den Herrenteams heftig bejubelt. 

Behielten dabei doch erneut die „Häckstixx“ nach der Abschlussdisziplin Tauziehen knapp die Oberhand vor dem „Team Carnaby“. Dritter wurden „Joga Bonito“, die Marcus Bleicher und Markus Gmeiner in ihrer launigen Moderation durch den langen Abend wie alle anderen 39 Teams der Damen-, Herren- und Ü 30-Kategorien auf die Bühne riefen. Zuvor waren am Nachmittag bereits 29 Kinder- sowie Jugendmannschaften ausgezeichnet worden. 

Standing Ovations

Wie die jungen Sportler erhielten auch der neuerliche Sieger der Einzelolympiade, Thomas Melf, und die „Grenzgänger“, die bei ihrer Premiere im Feld der sieben Ü 30-Teams die Nase vorn hatten, kräftigen Applaus.

Der Förderpreis für einen Nachwuchssportler ging darüber hinaus an Cedric Detlaff. Stehenden Beifall wurde außerdem in besonderem Maße dem „Team Bauschutt“ zuteil. Schließlich ist die Mannschaft um Manuel Günes mit 25 Teilnahmen an den Füssener Sporttagen Rekordinhaber in dieser Hinsicht. Die sechsmaligen Sieger der Stadtolympiade haben damit gleichzeitig ihren Beitrag dazu geleistet, dass die Gesamtteilnehmerzahl junger und älterer Athleten heuer mit 512 um exakt 40 höher lag als im vergangenen Jahr. Marcus Bleicher forderte deshalb mit Hinblick auf die 30. Sporttage 2020: „Das Zelt muss nächstes Jahr größer werden!“

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Wengert schlägt Ticketbegrenzung für Reisegruppen auf Schloss Neuschwanstein vor
Wengert schlägt Ticketbegrenzung für Reisegruppen auf Schloss Neuschwanstein vor
Kletterin stürzt an Marchspitze ab
Kletterin stürzt an Marchspitze ab
Polizei und Verkehrsüberwachung kontrollieren ab Montag verstärkt Radler in Füssen
Polizei und Verkehrsüberwachung kontrollieren ab Montag verstärkt Radler in Füssen

Kommentare