Neuer Edeka Dallmann in Buching wird feierlich eröffnet

"Einzigartiges Einkaufserlebnis"

+
Pfarrer Markus Dörre (v.l.) mit Drittem Bürgermeister Peter Linder, dem Ehepaar Michael und Julia Dallmann sowie dem Geschäftsführer der Edeka-Südbayern, Ralf Pannacek und Hans Schneider sowie Martin Neuß vom Bauträger Konzept-Bau.

Halblech – Arbeitsreiche Wochen lagen hinter dem Team von Julia und Michael Dallmann, als der Fuchstaler (Landkreis Landsberg) vergangene Wochen die Edeka-Filiale im Halblecher Ortsteil Buching eröffnete.

Man habe, so Ralf Pannacek, Geschäftsführer von Edeka Südbayern, nicht von ungefähr dem Ehepaar Dallmann einen zweiten Markt angeboten, wurde doch ihr Markt gerade als Bester in ganz Deutschland ausgezeichnet. Auch seitens der Gemeinde brachte Bürgermeisterstellvertreter Peter Linder seine Freude über die Eröffnung des neuen Marktes zum Ausdruck. 

Unter dem modernen Dach bietet der neue Markt um die 24.000 Produkte an, vor allem frische Lebensmittel und Produkte aus der Region. „Nun ist es endlich soweit, man hat es ja schon lange herbeigesehnt“. Damit meinte Peter Linder, der in Vertretung für Bürgermeister Johann Gschwill zur Einweihungsfeier des neuen Lebensmittelmarktes gekommen war, nicht den Heiligen Abend. 

Doch dem einen oder anderen Buchinger, Halblecher oder Trauchgauer dürfte die Eröffnung des Marktes wie eine Bescherung vorkommen. Er freue sich über die Eröffnung der Filiale, vor allem über die positive Resonanz der Betreiberfamilie, sagte Linder. Er sei überzeugt, dass der neue Markt die Lebensqualität in Halblech erhöhen werde. Vor allem die Möglichkeit, „die Grundnahrungsmittel gleich um die Ecke kaufen zu können“, so der Vizebürgermeister, mache den Markt für viele Kunden attraktiv. Einheimische wie Gäste, war sich Linder sicher, seien froh, diesen Supermarkt in der Gemeinde Halblech zu haben. Seien doch auch die Fahrtstrecken zum Einkaufen – nach Füssen oder Lechbruck – nicht mehr so weit. Noch dazu biete der neue Markt nicht nur eine große Produktpalette sondern auch ein Ambiente, in dem sich jeder gleich zurecht finde. 

Hohe Auszeichnung

Tatsächlich werden Edeka-Märkte landauf landab vor allem für dieses kundenfreundliche Ambiente – breite Gänge, niedrige Regale, über die man hinwegsehen kann, aber auch frische und vor allem regionale Produkte und Lebensmittel – ausgezeichnet. Wie gerade die erste Filiale der Familie Dallmann in Fuchstal-Leeder, die von der Edeka ( die Gruppe ist ein genossenschaftlich organisierter kooperativer Unternehmensverbund im deutschen Einzelhandel) als deutschlandweit bester Edeka-Markt in seiner Kategorie ausgezeichnet wurde. 

Es seien erlebnisreiche Wochen vor der Eröffnung gewesen, bestätigte Michael Dallmann. Tatsächlich waren es eigentlich einige Jahre, denn schon seit 2004, so Martin Neuß von der Kaufbeurer Konzept-Bau, sei in Halblech ein neuer Supermarkt geplant worden. Schließlich machte die Firma Edeka das Rennen und die Bauarbeiten für den 1200 Quadratmeter großen Supermarkt am nördlichen Ortsrand von Buching neben der B17 konnten beginnen. Als Bauträger vermietet die Konzept-Bau das Gebäude an die Edeka-Gruppe, die es wiederum an eine ihrer selbstständigen Kaufleute weitervermietet hat. 

"Sehr sehr gute Leistung"

Sein Dank, so Michael Dallmann, gelte der Edeka-Gruppe, vor allem in Vertretung dem Geschäftsführer der Edeka-Südbayern, Ralf Pannacek, den Gemeinderäten und beteiligten Firmen, vor allem aber seiner Familie und seiner Frau Julia. Pannacek wiederum gab den Dank an Dallmann zurück: „Sie haben in Leeder eine sehr sehr gute Leistung abgeliefert“. Deshalb habe das Unternehmen ihm diesen zweiten Markt angeboten. „Das kommt nicht von ungefähr, dass wir gesagt haben, wir können uns das vorstellen“.

Die Edeka-Einkaufsgenossenschaft lebe von selbstständigen Kaufleuten wie Michael Dallmann. Man sei nicht irgendwelchen Aktionären Rechenschaft schuldig, so der Südbayernchef, sondern, die Kaufleute „sind unsere Genossen!“. Als solche bestimmten sie die Geschäftspolitik der Edeka-Gruppe mit. So ist die Gruppe der größte Lebensmitteleinzelhändler Deutschlands, und das habe man auch engagierten Kaufleuten wie der Familie Dallmann zu verdanken. Nicht zuletzt sei die Familie deshalb auch Supercup-Gewinner in der Kategorie bis 1200 Quadratmeter geworden. Und auch hier in Buching stehe ein Markt bis 1200 Quadratmeter und auch dieser könne sich wieder bewerben, so Pannacek. 

Was der neue Markt mit der spezielle Fassade bietet, erklärte Julia Dallmann: „Wir möchten unseren Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten. Die Nähe zu unseren Kunden, ein überdurchschnittlicher Anteil an Bio-Produkten sowie das Angebot von Produkten aus der Region liegen uns am Herzen“. So werden zum Beispiel die Eier vom Geflügelhof Rauh aus Stötten am Auerbeg geliefert oder der Honig von der Imkerei Wudy aus Wildsteig. 19 , großteils neu eingestellte Mitarbeiter, sorgen dafür, dass die Kunden stets frische Waren vorfinden. Die Bäckerei Schwarz aus Lindenberg liefert alle Backwaren, es gibt eine Frisch-Fisch- und eine Frischfleischabteilung, eine Getränkeabteilung, eine große Obst- und Gemüseabteilung sowie Genussmittel wie Wein und weitere Produkte des täglichen Bedarfs, eine Ecke für Zeitschriften und einen großen Non-Food-Bereich.

gau

Auch interessant

Meistgelesen

Das Märchenschloss wird herausgeputzt
Das Märchenschloss wird herausgeputzt
Video
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
So finden Sie den richtigen Boden für Ihr Zuhause
Wengert bittet SPD Pfronten um Unterstützung
Wengert bittet SPD Pfronten um Unterstützung
Stand-Up-Paddler gerät am Weißensee in Seenot
Stand-Up-Paddler gerät am Weißensee in Seenot

Kommentare