Verdacht der Untreue

Altes Landratsamt: Ermittlungen im Füssener Rathaus

+
Die Staatsanwaltschaft Kempten hat vergangene Woche im Füssener Rathaus Unterlagen gesichtet und Mitarbeiter befragt.

Füssen/Kempten – Im Zuge der Ermittlungen gegen Ex-Bürgermeister Paul Iacob (SPD) wegen des Verdachts der Untreue hat die Staatsanwaltschaft Kempten nach Informationen des Kreisboten am vergangenen Mittwoch im Füssener Rathaus Mitarbeiter befragt und Unterlagen gesichtet.

Sowohl die Ermittlungsbehörde als auch die Stadtverwaltung wollten sich auf Anfrage dazu mit Verweis auf ein laufendes Verfahren nicht äußern. 

Wie bereits mehrfach in unserer Zeitung berichtet, hat die Kemptener Staatsanwaltschaft mittlerweile ein offizielles Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bürgermeister Iacob wegen des Verdachts der Untreue eingeleitet. Der ehemalige Rathauschef war im März anonym angezeigt worden, nachdem bekannt geworden war, dass die Stadtverwaltung das Alte Landratsamt mutmaßlich weit unter Wert an eine Arztpraxis vermietet hat. Der mögliche Schaden für den Steuerzahler könnte demnach rund eine halbe Million Euro betragen. 

Unterzeichnet haben soll den Mietvertrag Ex-Bürgermeister Iacob – anscheinend ohne einen dafür erforderlichen Beschluss des Stadtrates. Der Sozialdemokrat weist die Verantwortung jedoch von sich. Der Mietvertrag sei von den dafür zuständigen Ämtern ausgearbeitet worden. Er habe sich deshalb darauf verlassen, dass der Vertrag so korrekt sei.

In diesem Zusammenhang sollen nach Informationen unserer Zeitung Kemptener Staatsanwälte am Mittwoch vergangener Woche im Füssener Rathaus Mitarbeiter vernommen und Unterlagen gesichtet haben. Auch ehemalige hochrangige Mitarbeiter der Verwaltung sollen demnach von den Ermittlern zu den Hintergründen und dem Zustandekommen des Mietvertrags befragt worden sein. 

Weder die Pressestelle der Staatsanwaltschat noch die Stadtverwaltung wollten sich auf Anfrage unserer Zeitung dazu äußern. Beide verwiesen auf das laufende Verfahren.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reuttener Seilbahnen haben neue Eigentümer
Reuttener Seilbahnen haben neue Eigentümer
Bahnhof Pfronten-Ried: »Da kann man was machen!«
Bahnhof Pfronten-Ried: »Da kann man was machen!«
SPD Ostallgäu: Deckwerth trotzt Derbach
SPD Ostallgäu: Deckwerth trotzt Derbach
+++ Corona-Ticker +++ 894 Fälle - derzeit 94 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 894 Fälle - derzeit 94 Personen infiziert

Kommentare