Geld von der EU

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks

+
Der Füssener Skatepark erfreut sich großer Beliebtheit.

Füssen/Landkreis – Seit Einweihung des Skateparks ist diese Freizeiteinrichtung für Kinder und Jugendliche nicht mehr aus Füssen wegzudenken. Damit auch Rollstuhlfahrer künftig ihre Runden auf dem Park in Füssen drehen können, kann er jetzt mit einer EU-Förderung barrierefrei umgebaut werden.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten hat nach eigenen Angaben als verantwortliche Stelle im Allgäu die Zustimmung für eine LEADER-Förderung in Höhe von 106.300 Euro erteilt. Dr. Alois Kling, der Leiter des AELF Kempten, sieht insbesondere den Inklusionsgedanken (der Kreisbote berichtete mehrfach) als Beispiel gebend: „Menschen mit und ohne Handicap sowie Alt und Jung nehmen zukünftig beim Skateplatz Rücksicht aufeinander. Das ist gelebte Inklusion und – wie es das LEADER-Programm verlangt – beispielhaft für andere Regionen“ so Kling. 

„Mit diesem Projekt bekommt das Ostallgäu ein außergewöhnliches barrierefreies Angebot, das ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für unsere Region darstellt“, sagte Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU), Vorsitzende des „bergaufland Ostallgäu e. V.“ Und weiter: „Das Projekt trägt somit hervorragend zu unserem Handlungsziel „Familie/Jugend“ und zur Querschnittsaufgabe „Inklusion“ unserer Lokalen Entwicklungsstrategie bei“ Deshalb habe das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe die erforderlichen Fördermittel für das Vorhaben im Füssener Weidach befürwortet. 

LEADER-Koordinator Ethelbert Babl vom AELF Kempten stellte darüber hinaus heraus, dass sich mit dem barrierefreien Umbau die LEADER-Förderung insgesamt für den Füssener Skateplatz auf über 300.000 Euro summiert und es sich damit um eines der bestgeförderten Projekte in der laufenden Förderperiode handelt.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran

Kommentare