Ein Augenarzt fürs Außerfern

Im Frühjahr 2019 wird am IC Pflach eine Augenarztpraxis eröffnet

+
Sehr froh zeigen sich die Bürgermeister Wolfgang Winkler aus Ehenbichl (links) und Helmut Schönherr aus Pflach (rechts), dass neben dem bereits praktizierenden Internisten Dr. Bernhard Schett (2.v.l.) mit Dr. Andreas Till (2. v. r.) bald die lang vakante Augenarztstelle besetzt wird.

Reutte/Pflach – Die Zeiten ohne Augenarztpraxis im Außerfern sind bald Geschichte: Am 1. April 2019 wird im Innovationscentrum (IC) in Pflach mit Dr. Andreas Till ein Facharzt für Augenheilkunde seine Praxis eröffnen.

Der aus Deutschland stammende Augenmediziner praktiziert seit acht Jahren in einer eigenen Ordination in Wiesbaden. „Mit einem Facharzt für Augenheilkunde können wir das Spektrum erweitern und der Bevölkerung eine wohnortnahe medizinische Versorgung anbieten”, sagte Pflachs Bürgermeister Helmut Schönherr. Wolfgang Winkler, Ehenbichls Bürgermeister und Geschäftsstellenleiter der Wirtschaftskammer (WK), hatte sich als Standortbürgermeister des Bezirkskrankenhauses Reutte intensiv um die Nachbesetzung der Augenarztstelle im Bezirk Reutte bemüht. 

Zu den Schwerpunkten seiner Behandlung gehören laut Dr. Till unter anderem die Behandlung des Grünen Star, Lasertherapie Nachstar, intravitreale Injektionen bei Netzhaut-/ bzw. Makulaerkrankungen sowie die einfache, schnelle, schmerzlose und sichere Behandlungsmethode zur Korrektur von Fehlsichtigkeit nach der LASIK-Methode. 

Langer Denkprozess

Der 43-jährige, verheiratete Augenmediziner studierte von 1996 bis 2001 Humanmedizin und vervollständigte sein Wissen anschließend in Augenkliniken in Wiesbaden, Mainz und Aschaffenburg. Der Entscheidung seine gut gehende Praxis in Wiesbaden aufzugeben und sich im Außerfern eine neue Existenz aufzubauen, ging laut Dr. Till ein längerer Denkprozess voraus. Ausschlaggebend waren dann aber die Lebensqualität, die gute Infrastruktur und nicht zuletzt die Menschen rund um sein neues Arbeitsfeld.

Mehr Zusammenarbeit

Damit ist Dr. Till der zweite Arzt im Innovationszentrum Pflach. Seit November 2017 praktiziert an selber Stelle Dr. Bernhard Schett, Facharzt für Innere Medizin. „Diese Praxis läuft hervorragend und uns freut es außerordentlich, dass es üblich ist einen Augenarzt ins Außerfern zu holen”, sagte Pflachs Bürgermeister Helmut Schönherr. 

Nach seinem Studium der Humanmedizin in Innsbruck absolvierte der 35-jährige Schett seine Facharztausbildung am Klinikum Garmisch-Partenkirchen unter anderem mit den Schwerpunkten Kardiologie, internistische Intensivmedizin, Onkologie und Gastroenterolgie. Gemeinsam betonten Bürgermeister Winkler und Schönherr, dass die weitere Ansiedlung von praktizierenden Ärzten ein Anliegen aller Außerferner Gemeinden sein müsse. 

Die Zusammenarbeit in dieser Angelegenheit dürfe deshalb nicht am Ortsschild enden. Noch Zukunftsmusik sind nach Schönherrs Angaben dagegen die Gedanken, ein Ärztehaus am IC zu errichten. Er hoffe auf eventuelle Investoren bzw. Bauträger. Zudem würden die Fühler nach weiteren Medizinern, beispielsweise in den Bereichen Haut-, Kinder- und Orthopädiemedizin, ausgestreckt. 

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Bürgermeister Iacob dankt Füssener Dienstjubilaren und verabschiedet Ruheständler
Bürgermeister Iacob dankt Füssener Dienstjubilaren und verabschiedet Ruheständler

Kommentare