Ein Örtchen steht Kopf

Gelungene Premiere in Trauchgau

1 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
2 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
3 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
4 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
5 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
6 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
7 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.
8 von 27
Mit der Entscheidung, den Gaudiwurm in Trauchgau heuer erstmals am "Rußigen Freitag" stattfinden zu lassen, haben die Organisatoren alles richtig gemacht.

Trauchgau - Erstmals fand der Trauchgauer Gaudiwurm heuer bereits am "Rußigen Freitag" statt - eine gute Entscheidung der Veranstalter, wie sich zeigte.

Beim traditionellen Faschingsumzug in Trauchgau am „Rußigen Freitag“ zogen über 30 Gruppen und Wägen bei herrlichem Wetter durch die Straßen von Trauchgau. Der Gaudiwurm wurde von den Hexen angeführt, ihnen folgten dann die Engel bzw. Teufel der Trauchgauer Musik. Ein Höhepunkt war das Papamobil (Drauga et Orbi), ein Hingucker die phantasievollen Kostüme der einzelnen Gruppen.

Auch interessant

Meistgelesen

Hoteliers in Füssen und Umgebung leiden massiv unter der Corona-Krise
Hoteliers in Füssen und Umgebung leiden massiv unter der Corona-Krise
Füssen: Nach Wahldebakel der SPD werden Rücktrittsforderungen laut
Füssen: Nach Wahldebakel der SPD werden Rücktrittsforderungen laut
Coronakrise: Lechbruckerin organisiert Brief-Aktion für Altenheim-Bewohner
Coronakrise: Lechbruckerin organisiert Brief-Aktion für Altenheim-Bewohner
Coronakrise: Füssen und Schwangau sperren Wanderwege
Coronakrise: Füssen und Schwangau sperren Wanderwege

Kommentare