Der Kaiser kehrt zurück

Etwa 10.000 Besucher tauchen bei den "Historischen Festumzügen" in die Vergangenheit ein

1 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
2 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
3 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
4 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
5 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
6 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
7 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.
8 von 15
Prachtvolle Kostüme präsentieren die Darsteller bei den "Historischen Festumzügen" in Füssen.

Füssen – Rund 10.000 Besucher sind am Wochenende nach Füssen gekommen, um ins Mittelalter einzutauchen. Denn bei den Historischen Festumzügen ließen bis zu 500 Ritter und Landsknechte, Edelfräulein, Stadtbürger, Handelsleute, „Hübschlerinnen“ und Bettler längst vergangene Zeiten wieder aufleben.

Mit diesem Fest erinnert Füssen an seine goldene Ära, als Kaiser Maximilian I. auf seinen Reisen fast 40 Mal in der Lechstadt zu Gast war. Deshalb durfte der Monarch auch heuer nicht bei dem historischen Fest fehlen. Dargestellt vom früheren Stadtapotheker Manfred Wagner zog er in Begleitung seiner Gattin Bianca Maria Sforza, die Josefine Glätzle aus Reutte verkörperte, durch die Reichenstraße. 

Doch auch auf den Altstadtplätzen, beim Mittelaltermarkt im Freyberg-Garten und beim Lagerleben im Baumgarten war einiges geboten.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Miller&Monroe in Füssen: Noch kein neuer Mieter
Miller&Monroe in Füssen: Noch kein neuer Mieter
Diskussion um Bootsrampe am Füssener Weißensee
Diskussion um Bootsrampe am Füssener Weißensee

Kommentare