Freie Wähler unterstützen Bergwacht mit Spende

FW helfen

+
Bereitschaftsleiter Martin Steiner (links) freut sich über die Scheckübergabe durch die Freien Wählerinnen Christine Fröhlich (v.l.), Christa Ewinger und Dr. Anni Derday.

Füssen – Ehrenamt unterstützt Ehrenamt: Unter diesem Motto haben die Freien Wähler (FW) der Bergwacht jetzt 800 Euro gespendet. Der Erlös stammt aus dem Verkauf von selbstgebackenen Vanillekipferln in Bio-Qualität auf dem Nikolausmarkt. Mit dem Geld soll der Neubau der neuen Bergrettungswache unterstützt werden.

„Das ehrenamtliche Engagement der Bergwachtler verdient hohe Anerkennung“, so die Vorsitzende der FW, Christine Fröhlich, bei der Übergabe der Spende an Bergwacht-Bereitschaftsleiter Martin Steiner. „An 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr sorgt der Bereitschaftsdienst der Bergwacht Füssen dafür, dass im Notfall professionell Hilfe geleistet wird“, sagte Fröhlich.

Deshalb sei bei dem großen sportlichen und teilweise hochalpinen Angebot im Füssener Land eine gute Infrastruktur im Bergrettungswesen sehr wichtig. „Nicht nur für unsere Touristen sondern auch für die einheimische Bevölkerung.“ Die geplante neue Rettungswache am Krankenhaus erfülle alle Anforderungen an eine moderne Einsatzzentrale: Die gute Erreichbarkeit für Rettungsfahrzeuge und Einsatzkräfte, die unmittelbare Nähe zum Hubschrauberlandeplatz, ausreichend Garagen und Lagerplatz für das Rettungsgerät, Ausbildungs-, Aufenthalts- und Schlafräume für die Einsatzkräfte.

„Die Bergwacht finanziell unterstützen und ein Zeichen setzen für die Wichtigkeit des Ehrenamts in allen gesellschaftlichen Bereichen – das waren die Beweggründe, in Aktion zu treten.“ Als kommunalpolitisch aktiver Verein seien die FW an einer lebenswerten Stadt zum Wohle aller interessiert. „Die neue Bergrettungswache zählt auch dazu.“

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Mit einer Veränderungssperre will Schwangau historische Gebäude schützen
Mit einer Veränderungssperre will Schwangau historische Gebäude schützen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.