Polizei sucht nach Zeugen

Falsche Polizisten stehlen Auto in Füssen

+
Symbolfoto: Mit einer Anhaltekelle haben falsche Polizisten einen 49-Jährigen für eine "Polizeikontrolle" angehalten und anschließend sein Auto gestohlen.

Füssen - Falsche Polizisten haben laut Polizei am Sonntag das Auto eines 49-Jährigen gestohlen. Demnach gaben sich die Unbekannte als Polizisten aus, lotsten den Mann über die Autobahn bis zum Gewerbepark in Sulzberg und verschwanden mit dem Auto unter dem Vorwand, es kontrollieren zu wollen. 

Am  vergangenen Sonntag um elf Uhr forderten Unbekannte in einem dunklen BMW mit einer Anhaltekelle einen 49-jährigen Autofahrer auf der A7, der in Richtung Norden unterwegs war, kurz nach dem Grenztunnel auf, dem BMW zu folgen. Die Situation erweckte den Anschein, als ob Zivilbeamte eine Polizeikontrolle vornehmen wollten. Der vorausfahrende BMW lotste den 49-Jährigen über die  A7, A980 und der Anschlussstelle Durach bis in den Gewerbepark in Sulzberg See. 

Nachdem sich die Unbekannten die Papiere des 49-Jährigen angeschaut hatten, gaben die Unbekannten vor, das Auto des Mannes genauer überprüfen zu müssen. Dafür fuhr einer der beiden mit dem Wagen davon, um ihn an einer anderen Stelle zu „röntgen“. Der zweite Mann blieb zunächst noch mehrere Minuten mit dem 49-Jährigen am "Kontrollort" zurück, fuhr dann aber unter dem Vorwand davon, mit seinem Kollegen und dem Auto des 49-Jährigen kurze Zeit später wieder zurückzukommen. 

Doch dazu kam es nicht. Der 49-Jährige bekam sein Auto nicht zurück. Bei den beiden Männern handelte es sich auch nicht um Polizeibeamte, wie die Polizei erklärte. 

Die beiden Männer fuhren einen schwarzen BMW, Limousine. Sie sollen beide zwischen 35 und 40 Jahre alt sein. Außerdem trugen sie laut dem Geschädigten schwarze T-Shirts mit der Aufschrift „Polizei“ auf der Brust, sowie einem Gürtel mit einer Waffe und Handschellen. 

Einer der Täter soll ein südländischer Typ sein. Er trug kurze schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Der andere soll längere schwarze Haare haben. 

Update: 

Mittlerweile wurde das gestohlene Auto gefunden, wie die Polizei berichtet. Am Montagabend ging bei der Polizeiinspektion Kempten der Hinweis ein, dass das gesuchte Fahrzeug nahe dem Ort in Sulzberg-See abgestellt worden sei, an dem es dem Geschädigten gestohlen wurde. Eine Überprüfung ergab, dass es sich tatsächlich um das gestohlene Fahrzeug handelte, das jedoch jetzt Unfallspuren an der vorderen Fahrerseite aufwies. Den Autoschlüssel fanden die Beamten in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs.

Die Polizei stellte das Fahrzeug sicher. Die Kriminalpolizei Kempten ermittelt weiter gegen die beiden noch unbekannten falschen Polizisten. Sachdienliche Hinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 0831/99 090 entgegen. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Des "Königs alter Nachbar" sorgt für Ärger in Schwangau
Des "Königs alter Nachbar" sorgt für Ärger in Schwangau
Xavier Naidoo kommt nach Füssen
Xavier Naidoo kommt nach Füssen
Bergstation der Schwangauer Tegelbergbahn wird umgebaut
Bergstation der Schwangauer Tegelbergbahn wird umgebaut
Vollsperrung der B17 zwischen Füssen und Hohenschwangau wird  heute Nachmittag aufgehoben
Vollsperrung der B17 zwischen Füssen und Hohenschwangau wird  heute Nachmittag aufgehoben

Kommentare