406 Schützen kommen zum 48. Gauschießen

Frauen zeigen sich treffsicher

+
Der neue Gaukönig Erwin Guggemos, die Gaujugendkönigin  Sarah Vogler (links) und die Gaudamenkönigin Maria Steiger werden von Hans-Peter Kristen geehrt.

Nesselwang – 406 Schützen und Schützinnen haben heuer am 48. Gauschießen teilgenommen. „Es waren deutlich mehr Jungschützinnen und Jung -schützen hier als die letzten Jahre“, freute sich Schützenmeister Dominik Schürer. Neuer Gaukönig ist Klaus Berger, Sarah Vogler ist Gaujugendkönigin und bei den Frauen setzte sich Maria Steiger durch.

Über die hohe Teilnehmerzahl in Nesselwang freute sich auch der Erste Gauschützenmeister des Schützengaus Ostallgäu, Hans-Peter Kristen. „Auch wenn wir unser gestecktes Ziel von 450 nicht ganz erreicht haben“.

Er wandte sich an die Schützenmeister der 16 teilnehmenden Vereine aus dem Gau: „Wie jedes Jahr ist in den ersten Tagen wenig Beteiligung aus dem Gau. Aber wenn‘s dann dem Ende zugeht, sind die Nesselwanger überrannt worden“. Er bat deshalb um eine bessere Koordination in den teilnehmenden Vereinen.

Frauen besser als Männer

 Im Anschluss holte er die letztjährige Gaudamenkönigin Susanne Huppert, die Gaujugendkönigin Barbara Huppert und Gaukönig Erwin Guggemos zu sich und bat sie ihre Königsketten an ihn zurückzugeben. „Ihr habt‘s unseren Gau würdig vertreten und repräsentiert“, lobte Kristen. „Die Damen waren eindeutig besser als die Männer. Wäre er nur ein paar Wochen jünger, hätte es nicht gereicht“, verriet Gauschützenmeister Kristen über den neuen Gaukönig.

Klaus Berger vom Schützenverein Hubertus Hopferau errang mit einem 4,4 Teiler die Königswürde. Ein besseres Ergebnis – einen 3,0 Teiler – hatte die neue Gaujugendkönigin Sarah Vogler von der Vereinigten Schützengesellschaft Lechbruck. Beim Oktoberfestschießen hatte die junge Schützin einen 0,0 Teiler, lediglich ein zwölfer Deckblatt verhagelte ihr den Titel. „Sie war es bereits vor zwei Jahren mit einem 2,1 Teiler und dieses Jahr hat sie es mit einem 2,2 Teiler auch wieder geschafft“, proklamierte Kirsten die neue Gaudamenkönigin Maria Steiger der Vereinigten Schützengesellschaft Schwangau.

Ehrenscheibe geht nach Schwangau

Die Ehrenscheibe des Schützengaus Ostallgäu gewann Angelika Stöger von der VSG Schwangau mit einem 13,0 Teiler. Beim Mannschaftspokal lag der SV Buching-Berghof mit 3.184,3 Ringen vor dem SV Freyberg-Eisenberg mit 3.141,3 Ringen und den VS Trauchgau mit 3.130,9 Ringen. Mit nur 2,6 Ringen Abstand landeten auf dem vierten Platz die SG Edelweiß Nesselwang.

Der fünfte Platz ging mit 3.124,5 Ringen an den SV Hubertus Hopferau. Mit einer Urkunde überraschte der Erste Schützenmeister Schürer anschließend seinen Amtsvorgänger Max Brenner. „Er war 16 Jahre Erster Schützenmeister, davor acht Jahre Zweiter Schützenmeister. Und heute wird er zum Ehrenschützenmeister ernannt“, so Schürer. Für sein unermüdliches Engagement und seinen Einsatz, dankte er ihm im Namen des Vereins.

 Eine weitere Ehrung nahm Pierre D´Antino, stellvertretender Gaujugendleiter, vor. Er überreichte Sonja Dopfer von der SG „Edelweiß“ Nesselwang die Silberne Ehrennadel der Bayerischen Schützenjugend. „Sie hatte über mehrere Jahre hinweg verschiedene Positionen in der Jugendvorstandschaft und war immer da“, so D‘Antino.

hoe

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen

Kommentare