Feuerwehr Reutte blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück

116 Einsätze

+
Füssens Kommandant Thomas Roth (links) bedankt sich bei seinem Reuttener Kollegen Alexander Ammann für die gute vorbildliche Zusammenarbeit.

Reutte – Bei der Generalversammlung der Feuerwehr Reutte bestätigten die Anwesenden nahezu einstimmig das derzeitige Kommando.

So bleibt Alexander Ammann Kommandant, sein Stellvertreter ist nach wie vor Andreas Schautzgy. Bestätigt wurden auch Schriftführer Roland Hauser und Kassier Christoph Wiesenegg. In seinem Tätigkeitsbericht blickte Kommandant Ammann auf die Aktivitäten und Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr 2017 zurück. 

Demnach absolvierte die Wehr neben 116 Einsätzen zusätzlich 60 Übungen und Proben in den verschiedenen Einsatzbereichen wie Atemschutz, Funkalarmierung, Umgang mit gefährlichen Stoffen, Flugdienst und Erste Hilfe. Insgesamt leisteten die eingesetzten Mitglieder 1867 freiwillige Einsatzstunden. Dabei legten sie fast 2000 Kilometer unfallfrei mit den Einsatzfahrzeugen zurück. 

Bei den Einsätzen dominierten Ammann zufolge die technischen Aktionen wie Verkehrsunfälle, Beseitigung von Wasserschäden, Absperrdienste bei Veranstaltungen sowie Täuschungsalarme (Auslösegrund: z. B. Wasserdampf in einer Dusche oder Rauchentwicklung bei Schweißarbeiten). Brandeinsätze führten die Wehr unter anderem nach Forchach und zu einem Mehrfamilienhaus in Reutte. Ferner wurde die Wehr zum Brand eines Gartenhauses gerufen und der Brand auf einer Terrasse war zu löschen. 

Dank von Oberer

In diesem Zusammenhang sagte Kommandant Ammann, dass die Herausforderung der Zukunft die Dämmstoffe hinter Fassaden sein werden und hier von den Bewohnern besondere Sorgfalt an den Tag zu legen sei. Ein großes Fest war 2017 das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr Reutte, das mit einem Galaabend in der umfunktionierten Feuerwehrhalle gefeiert wurde (der Kreisbote berichtete). Während sich Bürgermeister Luis Oberer im Namen der Gemeinde für den uneigennützigen und ehrenamtlichen Einsatz bedankte, hob Bezirksfeuerwehrkommandant Dietmar Berktold das Engagement der Wehr über die Gemeindegrenze hinaus hervor.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Gala im Festspielhaus: Zuschuss für Bildung
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Kiesabbau am Forggensee: Keine Einigung in Sicht
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.