Peter Hartl folgt auf Andreas Rist

Füssen hat einen neuen Geschäftsführer

+
Der Oberpfälzer Peter Hartl ist der neue Geschäftsführer der Stadt Füssen. Er tritt voraussichtlich zum 1. Januar 2019 die Nachfolge von Andreas Rist an.

Füssen – Nun steht fest, wer künftig die Nachfolge von Füssens Hauptamtsleiter Andreas Rist antreten wird. Peter Hartl heißt der neue Geschäftsführer, wie jetzt die Stadtverwaltung Füssen bekannt gibt. Der gebürtige Oberpfälzer wird seine neue Stelle voraussichtlich zum 1. Januar 2019 antreten. 

Der 52-Jährige folgt auf Rist, der die Stelle im Frühjahr aus persönlichen Gründen zum 30. September gekündigt hat (der Kreisbote berichtete). In der Interimszeit wird Markus Gmeiner, stellvertretender Leiter des Hauptamts, die Geschäfte der Stadtverwaltung führen.

Hartl bekleidet seit 2013 das Amt des Geschäftsleiters in seiner Heimatstadt Neunburg vorm Wald (Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz). In der 8500 Einwohner zählenden Stadt begann auch seine Karriere: Von 1989 an leitete er dort das Hauptamt. 1993 wechselte Hartl in der Funktion des Kämmerers in die Verwaltungsgemeinschaft Neunburg vorm Wald und übernahm dort 1999 die Leitung der Geschäftsstelle. Zwischen 2006 und 2012 arbeitete Hartl beim Markt Wernberg-Köblitz (Landkreis Schwandorf) als Geschäftsleiter. 

Nachdem der Vater zweier erwachsener Kinder an der Bayerischen Verwaltungsschule bereits den Angestelltenlehrgang II absolviert und den Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation erworben hat, unterrichtet Hartl dort seit 2002 im Bereich Fortbildung. 

Die Tätigkeit in Füssen reizt Hartl aus mehreren Gründen: „Das Aufgabenspektrum in Füssen ist vielfältig und abwechslungsreich gleichermaßen.“ Es biete Herausforderungen, die er mit dem Stadtrat, der Verwaltung und den Bürgern angehen will. „Ich möchte meine Erfahrungen einbringen und ein Stück weit einen Beitrag zur weiteren positiven Entwicklung der Stadt Füssen leisten.“ 

Doch auch aus privaten Gründen hat sich Hartl in Füssen beworben. „Wer würde nicht gerne in einer Stadt wohnen und arbeiten, in der viele Menschen ihren Urlaub verbringen?“ Dabei sind es vor allem die Berge, die ihn nach Füssen lockten. Denn in seiner Freizeit sucht er dort den sportlichen Ausgleich: bei Berg- und Skitouren, beim Rad- und Skifahren. In einer Altherrenmannschaft spielt er außerdem noch Fußball. 

Bürgermeister Paul Iacob (SPD) freut sich, Peter Hartl im kommenden Jahr in der Verwaltung zu begrüßen: „Nach den ersten Gesprächen mit Herrn Hartl bin ich mir sicher, dass wir konstruktiv und erfolgreich zusammenarbeiten werden.“ Dem scheidenden Geschäftsführer Andreas Rist wünscht Iacob weiterhin alles Gute für seine private und berufliche Zukunft. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir sehr erfolgreich für die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt zusammengearbeitet. Herr Rists Einsatz ging dabei über jedes erwartete Maß hinaus.“ Das Verhältnis zwischen Rist und dem Rathauschef sei von tiefem Vertrauen geprägt. „Seine offene und vorurteilsfreie Art trug dazu maßgeblich bei.“

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Kein Pächter und kein Bademeister: Das Füssener Mitterseebad bleibt geschlossen
Kein Pächter und kein Bademeister: Das Füssener Mitterseebad bleibt geschlossen
"Es geht um die Zukunft des Füssener BLZ"
"Es geht um die Zukunft des Füssener BLZ"

Kommentare