Senioren reagieren richtig - Ihnen entsteht kein Schaden

Falsche Polizisten rufen mehrere Füssener an

Seniorin telefoniert.
+
Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgegeben haben, haben am Montag mehrere Füssener angerufen.

Füssen - Betrüger, die sich als falsche Polizisten ausgegeben haben, haben am Montag zehn Personen in Füssen angerufen. Das berichtet die Polizei. Die Senioren reagierten jedoch alle richtig, so dass ihnen kein Schaden entstanden ist.

Am Montagmittag meldeten zehn Personen der Polizei in Füssen, dass sie von falschen Polizeibeamten angerufen worden waren. Dabei handelt es sich nach Informationen der Polizei um eine bekannte und beliebte Betrugsmasche.

Die Betrüger geben sich demnach am Telefon meist als Polizeibeamte aus und versuchen durch erfundene Geschichten das Vertrauen der Opfer zu gewinnen. So erzählen sie beispielsweise, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Häufig fordern die falschen Beamten die Angerufenen auf, Bargeld oder Wertgegenstände herauszugeben, um diese vor bevorstehenden Straftaten zu schützen.

Die Täter gehören nach Angaben der Polizei häufig einer Gruppierung an und rufen aus Callcentern an, die ihren Sitz im Ausland haben. Durch sogenanntes „Rufnummern-Spoofing“ können die Anrufer sich über das Internet eine beliebige Telefonnummer generieren lassen. Dadurch erscheinen bei den Opfern Telefonnummern, die beispielsweise auf die 110 enden.

Mit einer solchen Rufnummer telefoniert die örtliche Polizei allerdings nicht. Sollten Betroffene bei einem Anruf Zweifel haben, insbesondere dann, wenn sie nach sensiblen persönlichen Daten oder Informationen zu ihrem Vermögen gefragt werden, rät die Polizei aufzulegen und die örtliche Polizeidienststelle über die bekannte Rufnummer (in Füssen: 08362/ 91230) anzurufen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Frau verhindert Brandkatasrophe in Füssen
Frau verhindert Brandkatasrophe in Füssen
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
Corona-Impfzentrum für das Ostallgäu entsteht im Marktoberdorfer Norden
Corona-Impfzentrum für das Ostallgäu entsteht im Marktoberdorfer Norden

Kommentare