In der Lechstadt wird einiges geboten

Mit Musik und Schüssen ins neue Jahr

+
Ein großes Feuerwerk wie bereits an Silvester 2017 ist heuer erneut am Ludwigs Festspielhaus in Füssen zu sehen.

Füssen – Mit Feuerwerk, Fackeln, Partys und Buffets begrüßt Füssen das neue Jahr. Los geht es bereits am Sonntag, 30. Dezember, mit der Füssener Rutschparty am Kaiser-Maximilian-Platz.

In Füssen beginnt die Silvesterfeier immer schon einen Tag früher. Am Sonntag lädt Füssen Tourismus und Marketing zur Rutschparty auf den Kaiser-Maximilian-Platz. Hier gibt es nicht nur eine Winterbar, sondern auch viel Musik. Dafür sorgen der Radio DJ Lars Peter Schwarz und DJ Rose. Ab 18 Uhr gehts los. Der Eintritt ist frei. 

Einen Tag später, am Montag, 31. Dezember, feiert auch das Ludwigs Festspielhaus den Jahreswechsel. Hier gibt es nicht nur ein Silvesterbuffet. Interessierte können sich im Anschluss auch das „Ludwig²”-Musical anschauen. Um 22.30 Uhr beginnt dann die große Silvesterparty mit Feuerwerk. Zum Jahresausklang lädt zudem das Haus Hopfensee ein. Am Montag, 31. Dezember, ab 19 Uhr ist hier Tanz und Unterhaltung angesagt. Neben einem Silvesterbuffet sorgen außerdem Walter K. und Tommy Roberts für die musikalische Begleitung. 

Einen stimmungsvollen Jahreswechsel bietet auch das Alpenfilmtheater Füssen. Das zeigt am Montag, 31. Dezember, ab 17 Uhr live das Silvesterkonzert der Berliner Philharmonie. Dirigent dieses Silvesterkonzerts ist Daniel Barenboim. Als Solist ist er zudem in Mozarts Klavierkonzert Nr. 26 zu erleben. Ferner gibt es vier berühmte Werke von Maurice Rave zu hören. Den Schluss markiert schließlich der Boléro, das vielleicht beeindruckendste Crescendo der Musikgeschichte. 

Am Neujahrstag, Dienstag, 1. Januar, begrüßen dann die Wasserwachtler aus Füssen und Umgebung das neue Jahr mit dem traditionellen Neujahs-Fackelschwimmen. Dafür steigen bei Anbruch der Dämmerung bis zu 50 Schwimmer in den winterlich kalten Lech. Dann lassen sie sich im Fackelschein an der Füssener Altstadt vorbei flussabwärts treiben, um den mehreren Tausend Zuschauern ein gutes neues Jahr zu wünschen. 

Wer dieses Schauspiel miterleben möchte, sollte sich rechtzeitig einen guten Platz am Lechufer oder auf der Theresienbrücke unterhalb des Klosters St. Mang sichern. Ab 16 Uhr können sich Besucher hier mit Glühwein, Punsch und heißen Würstchen die Wartezeit verkürzen, bis gegen 17.30 Uhr die erste Fackel an der Lechbiegung zu sehen ist. Wenn die Fackelschwimmer die Theresienbrücke passieren, schießen die Füssener Böllerschützen mit ihren schweren Handböllern und der Kanone dem neuen Jahr Salut. Sind alle wohlbehalten wieder auf dem Trockenen, gibt es zum Abschluss ein Feuerwerk über dem Lech.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssen ehrt seine besten Sportler
Füssen ehrt seine besten Sportler
Füssen bleibt ohne neue Schulden
Füssen bleibt ohne neue Schulden
Video
Treue wird belohnt: Skikarte mit Sammelfaktor
Treue wird belohnt: Skikarte mit Sammelfaktor
Füssener Stadträtin kritisiert hohe Planungskosten durch Förderanträge
Füssener Stadträtin kritisiert hohe Planungskosten durch Förderanträge

Kommentare