FC Füssen 

Siegestor in letzter Minute

Füssen – Mit viel Glück hat sich der FC Füssen am Samstag in der Kreisliga-Süd die nächsten drei Punkte gesichert. Zuhause bezwangen die Schwarz-Gelben im Ostallgäu-Derby den FC Thalhofen knapp mit 3:2.

Die rund 180 Zuschauer sahen ein abwechslungsreiches Spiel zweier starker Offensiven. Die Gäste aus der Kreisstadt erwischten dabei den besseren Start und nutzten ihre erste Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten, denn auch der FCF nutzte die erste Chance zum Torerfolg. Ein Freistoß von Kapitän Alexander Ambos wurde dabei abgefälscht und fand seinen Weg ins Tor. 

Nach dem Ausgleich hatte der FCF seine beste Phase und drückte aufs Tempo. In der 20. Minute verpasste es „Youngstar“ Philipp Meisinger noch sein Team in Führung zu bringen und traf aus kurzer Distanz nur die Latte. Doch in der 37. Minute bekam er eine weitere Gelegenheit und nutzte sie, als er eine mustergültige Flanke von Florian Frenzel per Kopfball zum 2:1 abschloss. 

FCF spielt zu passiv 

Nach Anpfiff der zweiten Hälfte waren die Hausherren nicht wieder zu erkennen. Viel zu passiv ließen sie sich in die Defensive drängen und brachten kaum noch etwas zu Stande. Thalhofen kam besser ins Spiel und deshalb auch verdient zum Ausgleich. Sogar die erneute Führung der Gäste lag in der Luft, doch Patrick Söhnen im Tor des FCF verhinderte das. Mit der Einwechslung von Routinier Stefan Assaloni kehrte die Struktur zurück ins Spiel des FC Füssen. Den Lechstädtern gelang es jetzt sich dem Dauerdruck der Gäste zu entziehen. Auch in der Offensive setzten die Füssener nun wieder Akzente. 

In der Schlussphase spielten jedoch beide Teams ihre Möglichkeiten nicht mehr konsequent aus und alle Beteiligten rechneten mit einer gerechten Punkteteilung. Dann leistete sich der Schlussmann der Gäste einen Blackout und schoss einen Abstoß Lucas Jansen direkt vor die Füße. Dieser reagierte schnell und bediente Sturmkollege Stefan Gebler, der allein auf das Tor zulief. Dabei wurde er vom Torwart abgeräumt. Doch ein Elfmeterpfiff blieb aus, weil der Ball in dieser Aktion den Weg ins Tor fand und der Schiedsrichter deshalb auf Vorteil entschied. Kurz danach war Schluss und der FCF freute sich über drei glückliche Punkte. 

Am kommenden Freitag, 18. September, tritt der FC Füssen auswärts um 19.30 Uhr beim TSV Fischen an. kb

Rubriklistenbild: © Lukaszewski

Meistgelesen

"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau
Betroffene sollen mitbestimmen
Betroffene sollen mitbestimmen
Ein Ticket für Bello
Ein Ticket für Bello

Kommentare