Polizei bittet um Hinweise

Hund tötet trächtiges Reh im Venetianerwinkel

Reh frisst Blumen
+
Ein unbekannter Hund hat am Dienstag im Venetianerwinkel ein trächtiges Reh gerissen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Füssen - Ein unbekannter Hund hat am Dienstagnachmittag ein trächtiges Reh im hinteren Bereich des Schützenheims im Venetianerwinkel gerissen. Das berichtet die Polizei und bittet um Hinweise.

Der Bernhardiner des Grundstückseigentümers entdeckte das tote Tier und machte seinen Besitzer durch Bellen darauf aufmerksam. Als „Täter“ kann der Bernhardiner laut Polizei ausgeschlossen werden.

Sein Herrchen benachrichtigte daraufhin den verantwortlichen Jagdausübungsberechtigten. Bei der näheren Untersuchung des Rehs wurden zwei tote Rehkitze im Leib des Tieres entdeckt.

Die Polizei Füssen weist auf die Leinenpflicht gemäß der Stadt Füssen hin. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91 230 entgegen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Ostallgäu sinkt leicht - Intensivbetten in Kaufbeuren sind voll
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Ostallgäu sinkt leicht - Intensivbetten in Kaufbeuren sind voll
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
THW Füssen mit schwerem Gerät am Forggensee im Einsatz
THW Füssen mit schwerem Gerät am Forggensee im Einsatz
Königswinkel: zahlreiche Verstöße gegen den Natur- und Infektionsschutz
Königswinkel: zahlreiche Verstöße gegen den Natur- und Infektionsschutz

Kommentare