Füssen wird zur Radelstadt

Füssen nimmt heuer erstmals an der Aktion »Stadtradeln« teil

Fahrradfahrer fahren über eine Straße.
+
Die Stadt Füssen nimmt heuer zum ersten Mal an der Aktion „Stadtradeln“ teil.

Füssen – Erstmals nimmt heuer auch der Landkreis Ostallgäu am „Stadtradeln“ teil – und Füssen ist mit an Bord.

Vom morgigen Sonntag, 13. Juni, bis zum 3. Juli heißt es: Radkilometer sammeln. Ziel von „Stadtradeln“ ist es, möglichst viele Menschen aufs Rad zu bringen und drei Wochen lang ihre täglichen Strecken zu erfassen.

An der Aktion teilnehmen können alle, die in der Stadt Füssen oder im Landkreis Ostallgäu wohnen, arbeiten, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Seit vergangenem Jahr gibt es Stadtradeln in Bayern auch als Schulradeln, wodurch sich die Schulen untereinander messen. Initiiert wurde die Teilnahme vom „Bündnis nachhaltiges Marktoberdorf“.

Tägliche Strecke mit Stadtradeln-App oder Tacho erfassen

Mitmachen ist einfach: Interessierte registrieren sich auf www.stadtradeln.de, melden sich mit einem Team an oder treten einer Gruppe bei – und schon kann es losgehen mit dem Sammeln von Radkilometern. Die täglichen Strecken erfassen Teilnehmer entweder über die Stadtradeln-App oder mit dem Tacho und tragen diese dann online nach.

Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) ruft die Bürger dazu auf, sich an der Aktion zu beteiligen: „Machen Sie mit! Das fördert die Gesundheit und ist gut für die Umwelt!“

Alle Informationen zu „Stadtradeln“ in der Lechstadt finden interessierte Radfahrer auf der Startseite der Homepage der Stadt Füssen (www.stadt-fuessen.org).

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Stadt weiterhin stabil, im Landkreis leicht ansteigend
Füssen: Im Faulenbacher Tal soll es ruhiger werden
Füssen
Füssen: Im Faulenbacher Tal soll es ruhiger werden
Füssen: Im Faulenbacher Tal soll es ruhiger werden
Mobilfunk in Füssen: »Ein schwieriges und sensibles Thema«
Füssen
Mobilfunk in Füssen: »Ein schwieriges und sensibles Thema«
Mobilfunk in Füssen: »Ein schwieriges und sensibles Thema«
Gemeinde Schwangau und BRK eröffnen Corona-Teststation am Tegelberg-Parkplatz
Füssen
Gemeinde Schwangau und BRK eröffnen Corona-Teststation am Tegelberg-Parkplatz
Gemeinde Schwangau und BRK eröffnen Corona-Teststation am Tegelberg-Parkplatz

Kommentare