Unfälle mit Fahrradfahrer sind angestiegen

Polizei kontrolliert Fahrradfahrer: 47 Verhaltens- und 19 Ausrüstungsverstöße

Ein Fahrradfahrer in Sportkleidung und ein Polizist bei der Unfallaufnahme am Wegrand in den Allgäuer Alpen, hinter ihnen liegt ein Mountainbike auf der Wiese, neben ihnen parkt ein Rettungswagen.
+
Weil es in jüngster Zeit zu vielen Unfällen mit Fahrradfahrern gekommen ist, nahm die Polizei in der vergangenen Woche verstärkt Radler unter die Lupe.

Füssen - 47 Verhaltens- und 19 Ausrüstungsverstöße hat die Polizei nach eigenen Angaben vergangene Woche bei Fahrradkontrollen in Füssen registriert.

Da die Unfälle, an denen Fahrradfahrer beteiligt waren, in jüngster Zeit enorm angestiegen sind, hat die Polizei Füssen zusammen mit dem Operativen Ergänzungsdienst Kempten in der vergangenen Woche Fahrradfahrer kontrolliert. Dabei ahndeten die Beamten 47 Verhaltens- und 19 Ausrüstungsverstöße.

Bei Letzteren waren die Radler meist ohne Licht unterwegs. Bei den Verhaltensverstößen handelte es sich um Radler, die falsch in den fließenden Verkehr einfuhren, verbotenerweise ihr Handy während der Fahrt nutzten oder in der falschen Fahrtrichtung unterwegs waren.

Die Beamten nutzten die Kontrollen auch für Präventionsgespräche. Dabei wiesen sie die Fahrradfahrer auf die richtige Handhabung der E-Bikes und die geltenden Verhaltensvorschriften hin. Die Kontrollen kamen nach Angaben der Polizei gut bei der Bevölkerung an. Die Polizei Füssen will weitere Kontrollen vornehmen und einen Sicherheitstag organisieren.

kb 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Veranstalter sagen »Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang« ab – Ballonfestival soll stattfinden
Füssen
Veranstalter sagen »Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang« ab – Ballonfestival soll stattfinden
Veranstalter sagen »Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang« ab – Ballonfestival soll stattfinden
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Ein »Neuer« im Füssener »Jufo«
Füssen
Ein »Neuer« im Füssener »Jufo«
Ein »Neuer« im Füssener »Jufo«
Aus München kommen positive Signale für den Bahnverkehr im Landkreis Ostallgäu
Füssen
Aus München kommen positive Signale für den Bahnverkehr im Landkreis Ostallgäu
Aus München kommen positive Signale für den Bahnverkehr im Landkreis Ostallgäu

Kommentare