Seniorenbeirat bietet Online-Workshops an

Seniorenbeirat spricht über Corona-Maßnahmen: Pflegebedürftige leiden unter Distanz

Pflegerin hält Hand einer älteren Person im Rollstuhl
+
Was sonst völlig normal ist, wird in der Corona-Pandemie zum Problem: Menschliche Nähe und Gesellschaft. Vor allem körperliche Distanz und Vereinsamung machen Pflegebedürftigen zu schaffen. Das wurde jetzt in den Videokonferenzen des Seniorenbeirats deutlich.

Füssen – Um das Seniorenkonzept Füssen fortschreiben zu können, bietet der Seniorenbeirat der Stadt in den kommenden zwei Wochen Online-Workshops an. Daneben diskutierte der Seniorenbeirat über die aktuellen Corona-Maßnahmen und forderte, Raumluftfilter für Gemeinschaftsräume in Senioreneinrichtungen anzuschaffen.

Nach zehn Jahren soll das Seniorenkonzept Füssen fortgeschrieben werden. Da aktuell keine Präsenzveranstaltungen stattfinden können, entschied sich der Seniorenbeirat für insgesamt vier Online-Workshops, die in den kommenden Wochen mit wechselnden Teilnehmern über die Bühne gehen sollen. Um den Umgang mit Videokonferenzen für alle Interessierten zu erleichtern, traf sich der Seniorenbeirat zu zwei rein digitalen Videokonferenzen.

Die unterschiedlichen Teilnehmer beschäftigten sich mit den aktuellen Corona-Maßnahmen und ihren Auswirkungen auf Senioren. Bei den Gesprächen wurde deutlich, wie groß die Belastungen für die Menschen sind. Gerade in der Pflege gebe es hohe Anforderungen für den Infektionsschutz, der die Pflegenden bis zum Äußersten belastet und den Pflegebedürftigen viel abverlangt, so der Beirat. Vor allem die körperliche Distanz und die Vereinsamung machen den Betroffenen zu schaffen.

Große Hoffnungen setzen alle Beteiligten deshalb auf die Impfungen, womit zunächst vor allem die Hochrisikogruppen besser geschützt werden sollen.

Daneben schlugen die Teilnehmer auch eine bessere Koordination der ärztlichen Sprechstundenzeiten in den Heimen vor. Positiv nahmen die Teilnehmer auch den Vorschlag auf, Raumluftfilter für die Gemeinschaftsräume in den Senioreneinrichtungen anzuschaffen. Einen entsprechenden Antrag hat die Vorsitzende Ilona Deckwerth (SPD) am Dienstag im Stadtrat gestellt (siehe extra Artikel).

Viele Themen

Für die vier Online-Workshops im Zuge des Seniorenkonzepts hat der Seniorenbeirat Fachleute und Betroffene eingeladen. Wer Interesse an den Workshops hat, kann sich über die Füssener Stadtverwaltung beim Seniorenbeirat melden und erhält einen Konferenzzugang, sofern Plätze frei sind.

Am kommenden Montag, 1. Februar, geht es um 19 Uhr um Orts- und Entwicklungsplanung sowie das Wohnen zu Hause. Wenige Tage später am Donnerstag, 4. Februar, um 19 Uhr werden sich die Teilnehmer mit den Themen Pflege und Betreuung inklusive Hospiz sowie Pflegende Angehörige beschäftigen. Am Mittwoch, 10. Februar, stehen um 19 Uhr schließlich die Themen Beratung, Information und Öffentlichkeitsarbeit sowie Kooperation und Vernetzung auf dem Programm.  

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Füssen: Skaten trotz Corona
Füssen: Skaten trotz Corona
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren jetzt mit der niedrigsten Inzidenz im Allgäu - Wert im Landkreis steigt
Tegelbergbahn versteigert alte Gondeln – 28.000 Euro gehen an soziale Zwecke
Tegelbergbahn versteigert alte Gondeln – 28.000 Euro gehen an soziale Zwecke

Kommentare