FC Füssen sichert sich Meisterschaft

Mit einem 4:3-Erfolg über den FC Rettenberg in einem dramatischen Spiel sicherte sich der FC Füssen frühzeitig die Meisterschaft in der Fußball Kreisliga Süd. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison führen die Lechstädter die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung uneinholbar an, und steigen somit in die Bezirksliga auf.

Die Anfangsphase im Spiel gegen den FC Rettenberg hatte es in sich. Bereits in der 2.Minute konnten die Oberallgäuer in Führung gehen, doch im Gegenzug köpfte Innenverteidiger Stefan Schenk eine Ecke von Matthias Günes zum 1:1 Ausgleich ins Tor. Wieder nur 120 Sekunden später die erneute Führung der Gäste. Per Foulelfmeter markierten sie das 1:2. Aber auch darauf hatte der FCF prompt eine Antwort. Das Erfolgsrezept war dabei das Gleiche. Nach Ecke von Matthias Günes erzielte sein Bruder Manuel Günes per Kopf das 2:2. Nach den wohl verrücktesten ersten zehn Minuten der laufenden Saison stellte Bernd Gruber auf ein anderes System um und der FCF bekam das Geschehen etwas besser in den Griff und konnte in der 23. Minute erstmals in Führung gehen. Auch beim dritten Treffer der Hausherren führte eine Standardsituation zum Erfolg. Eine Freistoßflanke von Matthias Günes landete auf dem Kopf von Sebastian Wörle und anschließend im Tor der verdutzt schauenden Rettenberger. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt boten sich beide Mannschaften weiterhin ein leidenschaftliches und faires Kampfspiel. Rettenberg hatte mehr Ballbesitz, der FCF aber die besseren Chancen. In der 65.Minute konnte Rettenberg zum 3:3 ausglei-chen. Im Anschluss daran beruhigte sich das Geschehen, was angesichts des tiefen Bodens aufgrund des Dauerregens nicht unverständlich war. Alles deutete auf eine gerechte Punkteteilung hin, doch in der 83. Minute sollten die Schwarz-Gelben einen weiteren Eckball zugesprochen bekommen. Kaum zu glauben aber wahr, mit seiner 4. Torvorlage an diesem Tag bediente Matthias Günes den eingewechselten A-Jugendspieler Mete Lermi, der mit seinem Tor zum 4:3 den FC Füssen in die Bezirksliga köpfte. Rettenberg versuchte zwar nochmals zu antworten, doch es sollte ihnen kein Treffer mehr gelingen. Zu allem Überfluss verloren Sie auch noch einen Spieler wegen einer überzogenen Roten Karte. Nur einen kurzen Augenblick später und zehn Jahre nach dem letzten Titelgewinn konnte der FC Füssen wieder eine Meisterschaft in der Kreisliga feiern. mg

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen

Kommentare