Corona-Pandemie: Nur wenige Vereine haben erfolgreiche Sportler

Füssener Sportlerehrung wird 2021 abgesagt

Ex-Bürgermeister Paul Iacob (rechts), Landtagsabgeordnete Angelika Schorer (2.v.r.) und Markus Gmeiner (links), Sportbeauftragter der Stadt Füssen, ehren die erfolgreichen Sportler der Stadt.
+
Eigentlich hätte die Füssener Stadtverwaltung wie in den vergangenen Jahren auch Anfang 2021 die erfolgreichen Sportler der Stadt geehrt. Doch die Corona-Krise machte dem nun auch einen Strich durch die Rechnung.

Füssen – Die für den 22. Januar geplante Sportlerehrung im Sparkassensaal wird nicht stattfinden. Das gab Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU) jetzt im Haupt-, Finanz-; Sozial und Kulturausschuss bekannt. 

Die Feier wäre die 34. Auflage der beliebten Veranstaltung gewesen. „Coronabedingt sind in diesem Jahr unzählige Sportveranstaltungen ausgefallen, so dass nur wenige Vereine erfolgreiche Sportler melden konnten“, unterrichtete der Rathauschef die Stadträte.

Geplant sei deshalb, dass die Stadt und die Interessengemeinschaft Füssener Sportvereine (IFS) im Januar 2022 die besten Sportler aus 2020 und 2021 zusammen auszeichnen. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 487 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
Neue Harmonie im Füssener Stadtrat
Bei der Aktion »Pfronten zeigt sich solidarisch« kommen 6000 Euro zusammen
Bei der Aktion »Pfronten zeigt sich solidarisch« kommen 6000 Euro zusammen
Exhibitionist vor Gericht: Nackte Tatsachen im ABC-Bad
Exhibitionist vor Gericht: Nackte Tatsachen im ABC-Bad

Kommentare