1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Überladen unterwegs: Polizei hält Mini mit acht Passagieren an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katharina Knoll

Kommentare

Ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle. (Symbolbild)
Da staunten die Beamten nicht schlecht, als sie in der Nacht auf Sonntag einen Mini zu einer Verkehrskontrolle anhielten. In dem Wagen befanden sich sage und schreibe acht Personen. © Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Füssen - Mit vier Personen zu viel unterwegs war in der Nacht auf Sonntag ein Mini. Die Polizisten staunten nicht schlecht, als sie acht Personen in dem Kleinwagen entdeckten.

Als Beamte der Füssener Polizei in der Nacht auf Sonntag einen Mini zu einer Verkehrskontrolle in der Füssener Innenstadt anhielten, war die Überraschung groß. In dem Kleinwagen befanden sich nach Angaben der Polizei sage und schreibe acht Personen, die zum Teil übereinander gestapelt in dem Fahrzeug fuhren. Sogar im sehr kleinen Kofferraum befand sich noch ein Passagier.

Die Argumente der Insassen wie „Car-Sharing“, „hohe Spritpreise“ oder „positive Umweltbilanz“ ließen die Beamten allerdings nicht gelten. Die überzähligen vier Insassen mussten ihren Weg zu Fuß fortsetzen. Zudem mussten sie ein Verwarnungsgeld bezahlen. 

Auch interessant

Kommentare