Füssener mit guten Ergebnissen

Vom 30. Mai bis zum 5. Juni findet das Internationale Deutsche Turnfest in Frankfurt statt. Insgesamt messen sich 65.000 Sportler aus 3.400 Vereinen und 36. Nationen in den verschiedenen Wettbewerben. Unter ihnen befanden sich vier Athleten der Fechtabteilung der TSG Füssen. An zwei Wettkampftagen kämpften Anja Wohlfarter, Lukas Paulsteiner, Alexander Schmid und Thomas Schmidbauer um Sekunden, Meter und Punkte.

Für den jüngsten Füssener Teilnehmer war es gleich in mehrfacher Hinsicht ein Novum. Neben der reinen Größe des Wettbewerbs, musste Lukas Paulsteiner erstmals einen Wettbewerb mit dem Degen bestreiten. Der Florettfechter machte seine Aufgabe gut, und gewann einige seiner Gefechte gegen deutlich erfahrenere Degenspezialisten. Richtig auftrumpfen konnte Paulsteiner im Schwimmwettbewerb, wo das Mitglied der Wasserwacht Seeg sämtliche Mitbewerber abhängte. Am Ende holte er Platz 14. Anja Wohlfarter musste am ersten Tag gleich vier der fünf Disziplinen absolvieren. Herausragende Leistungen holte die junge Füssenerin im Lauf über 100 Meter. Unter allen Teilnehmerinnen ihres Jahrgangs sicherte sie sich die drittbeste Zeit und sammelte viele Punkte für den Gesamtwettbewerb. Den zweiten Tag verbrachte sie auf der Fechtplanche. Als Florettfechterin hatte sie es gegen einige der Konkurrentinnen im Degenwettbewerb keinen leichten Stand. Sie holte aber ausreichend Siege, so dass am Ende der gute 13. Platz zu Buche stand. Keinen guten Start in den Fechtwettbewerb erwischte Alexander Schmid, der ein ums andere Mal seinen Gegnern unterlag. Entsprechend unter Druck startete er im Schießwettbewerb. Hier zahlten sich die Sondertrainingseinheiten aus, die er in den vergangenen Wochen von Albert Dolesch, dem Vorsitzenden der Jägermeister Rieden/Osterreinen e.V. verabreicht bekam. Ein gutes Ergebnis hier hielt ihn im Rennen um einen der vorderen Plätze. Im Kugelstoßen stieß er die Kugel einen Meter weiter als im Vorjahr und beendete den Gesamtwettbewerb auf Platz neun. Eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr erzielte Thomas Schmidbauer mit dem Degen. Gewohnt gute Ergebnisse holte er im Schießwettbewerb und beim Schwimmen, was ihm in der Endabrechnung mit Platz acht das beste Ergebnis aller Füssener Sportler einbrachte. In intensiven Lehrgängen hatten sich Wohlfarter, Paulsteiner und Schmid Anfang des Jahres in der Sportschule Oberhaching auf das Turnfest vorbereitet. Abteilungsleiter Schmid war mit dem Endergebnis zufrieden: „Die Leistungen waren gut, sind jedoch noch ausbaufähig. Anja und Lukas bringen viel Potential mit und werden sich auch zukünftig deutschlandweit in der Spitze etablieren“. Ein besonderer Dank geht auch in diesem Jahr an Karl Heinz Baader und Frank Waas von der Königlich Priviligierten Schützengesellschaft, die die Fechter in der Vorbereitung unterstützen.“

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender

Kommentare