Auf den Spuren Kneipps

Füssener Kneipp-Verein eröffnet die Kneipp-Saison in Bad Faulenbach

+
Carola Schweiger (vorne) vom Füssener Kneippverein ging jetzt als erste ins Becken der Anlage, um die Kneippsaison zu eröffnen.

Füssen – Wirkungsvolle Heilmitteltraditionen wie die Lehre des Allgäuer Pfarrers Sebastian Kneipp spielen in Füssen eine große Rolle. Der Kneippverein hat jetzt auf der Anlage im Stadtteil Bad Faulenbach die Kneippsaison eröffnet. 

Hier bietet er seinen 180 Mitgliedern und Gästen qualifizierte Anleitungen für das Wohlbefinden von Körper und Seele. Jeden Dienstag können Interessierte ab 17.30 Uhr auf der Anlage im Stadtteil Bad Faulenbach Wissen über die Fünf-Säulen-Philosophie des „Wasserdoktors“ Sebastian Kneipp unter Anleitung erwerben und vertiefen. „Von uns aus dem 180 Mitglieder zählenden Füssener Kneippverein ist dann immer jemand vor Ort“, informiert Carola Schweiger. 

Die Vorsitzende des traditionsreichen Vereins war mit einem überschaubaren Teilnehmerkreis angetreten, die Saison zu eröffnen. Wegen der Corona-Krise war von der Vorstandschaft auf Live-Musik zum „Ankneippen“ verzichtet worden. 2019 gab es noch ein Konzert des Füssener Trios „Barons & Pearls”. Zur Einstimmung musste zudem ein Gläschen Sekt reichen, wo es sonst an einer improvisierten Bar Getränke nach Wahl gab. 

Lob gab es für Bernhard Müller aus dem städtischen Team, der dafür Sorge trägt, dass die Anlage einen glänzenden Eindruck macht. „Hier können seltene Pflanzen wachsen, was uns alle sehr freut“, betonte die Vorsitzende mit Blick auf die Kneippwiese. 

Die Expertin Dr. Ina Schicker hatte nach Schweigers Angaben den Kneippverein darauf aufmerksam gemacht, wie vorzugehen sei. Ganzheitlicher Ansatz Eine weitere Fachfrau, die den Verein heute unterstützt, ist Brigitte Dischereit. Die Trainerin, die in Bad Wörishofen ausgebildet wurde, zeigt sowohl den Mitgliedern als auch den Gästen, was der Gesundheit dienen kann. Kneipp hatte seinerzeit betont: Die Natur sei die beste Apotheke. 

Wer die Anlage besucht und hier mehr erfährt über die Heilkraft des Wassers, Heilpflanzen und körperliche Aktivitäten sowie eine ausgewogene Ernährung, entdeckt hier noch etwas anderes: Eine markante Skulptur der überregional bekannten Holzbildhauerin Julia Hiemer, die dem einen ganzheitlichen Ansatz predigendem Kneipp ein unübersehbares Denkmal gesetzt hat.

cf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Füssener Tunnel werden ab Montag gewartet
Bundespolizei fasst bei Füssen erneut mutmaßliche Schleuser
Bundespolizei fasst bei Füssen erneut mutmaßliche Schleuser
Corona-Fall in Dorfstube Tannheim - Bezirk startet Aufruf
Corona-Fall in Dorfstube Tannheim - Bezirk startet Aufruf
Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen
Razzia in Füssener Aslylbewerberheim - Nigerianer festgenommen

Kommentare