Drei Verletzte

"Gummiball" in Pfronten eskaliert völlig

+
Drei Verletzte sind die Bilanz einer größeren Schlägerei auf dem "Gummiball" in Pfronten

Pfronten – Mindestens drei nicht unerheblich Verletzte sind die Bilanz des „Gummiballs“ des Gymnasiums Füssen in der Disco „Hirsch Inn“.

Nach Angaben der Polizei trafen während der Party in der Nacht von Freitag auf Samstag „mehrere Gruppierungen aus verschiedenen Kultur- und Bildungskreisen“ aufeinander. Es kam zu handfesten Auseinandersetzungen, bei denen mindestens drei Teilnehmer zum Teil nicht unerheblich verletzt wurden. 

Zwei Beteiligte mussten zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da alle Beteiligten ziemlich betrunken waren und die Stimmung vor Ort sehr aggressiv war, konnte der genaue Tatablauf noch nicht geklärt werden. 

Es mussten mehrere weitere Polizeistreifen anrücken, damit die Situation vor der Disco nicht weiter eskaliert. Die Polizeiinspektion Füssen ermittelt nun wegen mehrerer Körperverletzungsdelikten.

kb/Symbolfoto: Uta Herbert/pixelio.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei stoppt Irrfahrt eines psychisch auffälligen Mannes nach Beinaheunfällen
Polizei stoppt Irrfahrt eines psychisch auffälligen Mannes nach Beinaheunfällen
Langjährige Mitarbeiter der Schönegger Käse-Alm freuen sich über eine Ehrung
Langjährige Mitarbeiter der Schönegger Käse-Alm freuen sich über eine Ehrung
Finanzausschuss beschließt die Neuanschaffung eines Wasserfahrzeugs zur Seerettung
Finanzausschuss beschließt die Neuanschaffung eines Wasserfahrzeugs zur Seerettung
Illegale Einreise: Bundespolizei greift bei Füssen fünf Türken im Kleinwagen auf
Illegale Einreise: Bundespolizei greift bei Füssen fünf Türken im Kleinwagen auf

Kommentare