Schwierige Anzeigenaufnahme

Fahrgast onaniert im Fernreisebus

+
Weil der Mann im Fernreiebus onaniert, untersagte ihm die Füssener Polizei die Weiterfahrt.

Füssen - Eine aufgebrachte Mitreisende eines Fernreisebusses erstattete bei der Polizei Anzeige, weil ein anderer Fahrgast während der Fahrt seiner Lust „freien Lauf“ ließ und onanierte. Das berichtet die Polizei.

Der Mann durfte die Fahrt demnach nicht weiter fortsetzen und wurde von den Beamten zur Anzeigenaufnahme zur Polizei Füssen verbracht. Die Aufnahme erwies sich als äußerst schwierig, da der Italiener nur der Gebärdensprache mächtig war und weder lesen noch schreiben konnte.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Polizei und Verkehrsüberwachung kontrollieren ab Montag verstärkt Radler in Füssen
Polizei und Verkehrsüberwachung kontrollieren ab Montag verstärkt Radler in Füssen
Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Abgelehnte Asylbewerber wollen illegal einreisen
Abgelehnte Asylbewerber wollen illegal einreisen

Kommentare