Schwierige Anzeigenaufnahme

Fahrgast onaniert im Fernreisebus

+
Weil der Mann im Fernreiebus onaniert, untersagte ihm die Füssener Polizei die Weiterfahrt.

Füssen - Eine aufgebrachte Mitreisende eines Fernreisebusses erstattete bei der Polizei Anzeige, weil ein anderer Fahrgast während der Fahrt seiner Lust „freien Lauf“ ließ und onanierte. Das berichtet die Polizei.

Der Mann durfte die Fahrt demnach nicht weiter fortsetzen und wurde von den Beamten zur Anzeigenaufnahme zur Polizei Füssen verbracht. Die Aufnahme erwies sich als äußerst schwierig, da der Italiener nur der Gebärdensprache mächtig war und weder lesen noch schreiben konnte.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Wohnungen und Gewerbe: Füssener Stadtrat diskutiert über das weitere Vorgehen im Füssener Norden
Wohnungen und Gewerbe: Füssener Stadtrat diskutiert über das weitere Vorgehen im Füssener Norden
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden

Kommentare