30 Minuten zum Stöbern

Füssener Stadtbibliothek hat ab heute wieder geöffnet

+
Auf dem Bild zu sehen: Anja Twardy (v.l., Stadtbibliothek), Bürgermeister Maximilian Eichstetter, Kulturamtsleiterin Karina Hager und Monja Unland (Stadtbibliothek).

Füssen – Ab dem heutigen Dienstag, 12. Mai, hat die Stadtbibliothek Füssen wieder geöffnet. Aufgrund der Corona-Krise müssen sich Besucher allerdings an die entsprechenden Hygienevorschriften und Sicherheitsauflagen halten.

Aufgrund der Corona-Krise müssen sich Besucher allerdings an die entsprechenden Hygienevorschriften und Sicherheitsauflagen halten. So dürfen sich beispielsweise nur 30 Besucher gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten. Der Zugang zur Bibliothek ist zudem nur über den Barockgarten möglich. 

Die achtwöchige Zwangsschließung hat das Team der Stadtbibliothek Füssen gut genutzt: Um die Bibliothek benutzerfreundlicher zu machen, hat es den gesamten Sachbuchbestand für Erwachsene und Kinder mit insgesamt über 10.000 Medien neu organisiert, wie die Bibliothek erklärt. 

Damit soll den Lesern künftig eine bessere und intuitivere Orientierung ermöglicht werden. Darüber hinaus wurde die Bibliothekssoftware angepasst, die damit anwenderfreundlicher wurde und langfristig Kosten einspart. Während der Schließung hat das Team alle entliehenen Medien automatisch und ohne Säumnisgebühren bis Freitag, 22. Mai, verlängert. 

Um die Besucherzahlen zu entzerren, ist die Bibliothek zusätzlich am Mittwochvormittag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. 

Keine Veranstaltungen in der Orangerie

Um seine Besucher zu schützen, dürfen sich maximal 30 Lesefans gleichzeitig in der Füssener Bibliothek aufhalten. Der Einlass wird nur mit Mund-Nasen-Schutz und für maximal 30 Minuten gestattet. Bibliotheksbesucher dürfen höchstens eine Begleitperson mitbringen, ebenso nur ein Kind.

Kinder bis 12 Jahren sollen nur in Begleitung eines Erwachsenen vorbeikommen. Da die Besucher das Selbstverbucher-Terminals nutzen müssen, müssen sie auch ihre Lesekarte mitbringen. Sonst ist eine Ausleihe nicht möglich. Um die Aufenthaltsdauer in der Bibliothek zu minimieren, stehen Arbeitsplätze, Sitzgelegenheiten und Tageszeitungen in der Orangerie derzeit nicht zur Verfügung. 

Davon ausgenommen sind die Internet-PCs, die unter Einhaltung der Hygienestandards benutzt werden dürfen. Veranstaltungen wie Spieleabende, Vorlesestunden für Kinder oder die Reihe „bittersüß“ finden jedoch bis auf Weiteres nicht statt. 

Vorbestellservice für Leser

Für Leser, die noch nicht in die Bibliothek kommen können oder möchten, bietet das Team einen Vorbestellservice an. 

Bis zu fünf Medien können Leser von zuhause aus telefonisch unter 08362/90 31 44 oder per E-Mail an bibliothek@fuessen.de vorbestellen und am nächsten Öffnungstag abholen. Der Zugang zur Stadtbibliothek Füssen ist nur noch über den Barockgarten möglich. Besucher folgen einfach der Beschilderung.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Einem aufmerksamen Jogger sei Dank – Diebesserie in Füssen aufgeklärt
Einem aufmerksamen Jogger sei Dank – Diebesserie in Füssen aufgeklärt
Nach Expertenberatung – Stadtrat beschließt Optimierung des Bauhofs
Nach Expertenberatung – Stadtrat beschließt Optimierung des Bauhofs
Weitere Projekte im Ostallgäu bekommen LEADER-Förderung
Weitere Projekte im Ostallgäu bekommen LEADER-Förderung
Freiwilligenaktion im Außerfern gegen schädliche Pflanzen
Freiwilligenaktion im Außerfern gegen schädliche Pflanzen

Kommentare