Die Polizei ermittelt gegen den Mann

Füssener Taxifahrer soll weiblichen Fahrgast sexuell bedrängt haben

Erneut kam es zu einem Fall von Exhibitionismus in Germering.
+
Mittlerweile ermittelt die Füssener Polizei wegen des Verdachts eines Sexualdelikts gegen den Taxifahrer.
  • Matthias Matz
    VonMatthias Matz
    schließen

Füssen/Schwangau - Wegen des Verdachts eines Sexualdelikts ermittelt die Polizei nach eigenen Angaben gegen einen 30 Jahre alten Taxifahrer. Der Mann soll in der Nacht zum Dienstag einen Frau in seinem Taxi unsittlich berührt haben.

Wie die Polizei heute mitteilt, fuhr eine Gruppe aus drei jungen Frauen, die sich als Touristen in Füssen aufhielten, nach dem Besuch einer Gaststätte mit einem Taxi von Füssen nach Schwangau. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Taxifahrer die 21-jährige Beifahrerin während der Fahrt unsittlich berührt haben soll.

Als der Fahrer schließlich anhielt, konnten die jungen Frauen aussteigen. Dabei soll der Mann sein Glied entblößt und daran manipuliert haben. Von einem nahe gelegenen Hotel aus verständigten die Frauen die Polizei.

Wenig später konnte die Polizei den Tatverdächtigen, einen 30-Jährigen, ermitteln. Die Füssener Polizei ermittelt unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Kempten nun wegen des Verdachts eines Sexualadelikts gegen den Mann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Müllgebühren im Ostallgäu steigen
Füssen
Müllgebühren im Ostallgäu steigen
Müllgebühren im Ostallgäu steigen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz-Werte sinken wieder
Neue Ehrenmitglieder
Füssen
Neue Ehrenmitglieder
Neue Ehrenmitglieder
Corona-Krise: Nesselwanger ABC-Bad öffnet unter strengen Auflagen wieder
Füssen
Corona-Krise: Nesselwanger ABC-Bad öffnet unter strengen Auflagen wieder
Corona-Krise: Nesselwanger ABC-Bad öffnet unter strengen Auflagen wieder

Kommentare