Zu heftig gefeiert

Parkplatz Weißensee: Betrunkener findet sein Wohnmobil nicht mehr

Eine Person hält eine Schnapsflasche und einen Autoschlüssel in der Hand.
+
Er war zwar nicht weit von seinem Wohnmobil entfernt, trotzdem hat ein Betrunkener seinen Schlafplatz auf dem Parkplatz am Weißensee nicht mehr gefunden.

Weißensee – Ein Tourist war laut Polizei so betrunken, dass er seinen Schlafplatz, sein Wohnmobil, nicht mehr fand und auf dem Parkplatz des Weißensee umherirrte.

Freitagnacht wurde die Polizeiinspektion Füssen darüber informiert, dass sich am Parkplatz des Weißensee eine augenscheinlich stark alkoholisierte Person aufhalten soll. Als eine Streife vor Ort eintraf, entdeckte sie einen 45-jährigen Touristen, der im Laufe des Abends wohl ein paar Bier zu viel getrunken hatte.

Er war nämlich so stark alkoholisiert, dass er seinen Schlafplatz nicht mehr finden konnte. Dabei handelte es sich um sein Wohnmobil, das in der Nähe parkte.

Polizei stellt vorsichtshalber Fahrzeugschlüssel sicher

Die Streife brachte den Mann anschließend zu seinem Wohnmobil und stellte vorsichtshalber den Fahrzeugschlüssel sicher, um eine etwaige Fahrt zu unterbinden. Mit rechtlichen Konsequenzen muss der Mann nicht rechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Füssen
Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen
Füssen
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen
Marienbrücke bleibt bis Herbst 2022 für Besucher geschlossen
Bau eines Bahnhalts im Füssener Westen wird aus Geldmangel verschoben
Füssen
Bau eines Bahnhalts im Füssener Westen wird aus Geldmangel verschoben
Bau eines Bahnhalts im Füssener Westen wird aus Geldmangel verschoben
Wilde Partynacht: Feiernde hinterlassen ein Bild der Verwüstung am Grillplatz
Füssen
Wilde Partynacht: Feiernde hinterlassen ein Bild der Verwüstung am Grillplatz
Wilde Partynacht: Feiernde hinterlassen ein Bild der Verwüstung am Grillplatz

Kommentare