Zwei Hopfener Ärzte und Enzensberg gründen neues MZV

Aus drei mach eins

+
Sehen die ambulante wohnortnahe Patientenversorgung in Hopfen durch das MVZ Enzensberg auch zukünftig gesichert: Der Hauptgeschäftsführer der m&i-Klinikgruppe Enzensberg, Klaus Krotschek (Mitte), mit Dr. Hans-Martin Beyer (rechts) und Stefan Reuter.

Hopfen am See – Die m&i-Klinikgruppe Enzensberg, die Facharztpraxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin Dr. Hans-Martin Beyer sowie die Hausarztpraxis Stefan Reuter haben vergangene Woche das ambulante medizinische Versorgungszentrum „MVZ Enzensberg“ eröffnet.

Mit diesem Schritt erwarten sich Klinikgruppe und Ärzte nach eigenen Angaben eine Aufwertung der Patientenversorgungs-Struktur und eine deutliche Verbesserung an der Schnittstelle zwischen ambulanter und stationärer Krankenbehandlung. Durch die MVZ-Gründung sehen sowohl die Ärzte als auch die Klinikgruppe Enzensberg die medizinische Versorgung in Hopfen am See für die Zukunft wohnortnah gesichert: „Für unsere Patienten bleibt alles wie gewohnt, es ändert sich nichts“, betonte Dr. Hans-Martin Beyer, der die Ärztliche Leitung des MVZ ü̈bernehmen wird. Sein Kollege Stefan Reuter ergänzt: „Vielen unserer Patienten wird nun der doppelte Weg erspart, da beide Praxen nun in den Räumlichkeiten der Praxis Beyer auf dem Klinikgelände am Enzensberg untergebracht sein werden“. 

Aus Sicht der Mediziner sollen mit der Neugründung folgende Ziele erreicht werden: „Zum einen können dadurch die Arztsitze auf Dauer für die regionale Patientenversorgung im Füssener Land gesichert werden, zum anderen bietet dieses Modell auch eine tragfähige Zukunftsperspektive für unsere Mitarbeiterinnen.“ 

Obwohl beide Ärzte noch lange nicht ans Aufhören denken, spiele bei den Überlegungen auch die Zukunftsplanung eine Rolle. Spätere Nachfolgeregelungen an jüngere Kolleginnen oder Kollegen ließen sich unter den neuen Rahmenbedingungen leichter gestalten. 

Wichtige Zusammenarbeit 

Wichtig ist und bleibt den Ärzten ihre Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen. „An dieser zum Teil jahrzehntelangen Zusammenarbeit“, so Dr. Beyer, „wird sich auch unter der neuen Firmierung nichts ändern.“ Die beste Patientenversorgung unter Anwendung innovativer Therapieverfahren bleibe das oberste Ziel. Der Facharzt Dr. Hans Martin Beyer steht im MVZ für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Sportmedizin, Physikalische Therapie und Kurmedizin, der Praktische Arzt Stefan Reuter für die hausärztliche Versorgung, Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Therapie und Kurmedizin.

 Aus Sicht des neuen Trägers sagte der Hauptgeschäftsführer der m&i-Klinikgruppe Enzensberg, Klaus Krotschek: „Es freut uns sehr, dass wir mit der Zusammenarbeit mit den renommierten Arztpraxen mithelfen können, die gute ambulante Versorgung der Patienten vor Ort strukturell aufzuwerten und langfristig sicherzustellen.“ 

Kurze Wege und natürlich auch die große Nähe zur Akut- und Reha-Klinik am Enzensberg zeichneten das neue MVZ Enzensberg aus. Und zum Schluss noch ein kleiner historischer Aspekt am Rande: Beide Ärzte kehren unter dem Dach des MVZ zurück zu Ihren Ursprüngen: Sowohl Dr. Hans-Martin Beyer als auch Stefan Reuter absolvierten Teile ihrer Assistenzarztjahre an der Fachklinik Enzensberg.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Hauptsache dabei sein
Hauptsache dabei sein
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare