Umfrage: Was tun gegen "Alpin-Hipster"?

Gemeinde Schwangau lädt zum Runden Tisch – Lösungen für Wildparker und -camper gesucht

+
Geparkt wird scheinbar überall und egal wie.

Schwangau – Die Gemeinde Schwangau möchte etwas ändern: Nach den Erfahrungen der Pfingsttage und unter dem Aspekt der momentanen Entwicklung, sollen nun Lösungen für das Problem mit Wildparkern sowie- campern gefunden werden.

Um einen Überblick der Ist-Situation zu gewinnen und erste Ideen zu sammeln, lud Bürgermeister Stefan Rinke Vertreter aus Tourismus, Verkehr und Naturschutz zu einem Runden Tisch ein.

Alle beteiligten waren sich einig: was sich heuer auf den Parkplätzen und viel mehr in den Landschaftsschutzgebieten der Region und in den Bergen abspielt, ist so nie dagewesen. Selbst die Erhöhung der Bußgelder scheint keine Verbesserung zu bringen und Kommunale Überwachung wie auch die Polizei arbeiten am Limit. Was von wem berichtet wurde und wie nun weiter verfahren werden soll, lesen Sie im Bericht des Kreisbote

UMFRAGE:

Selma Höfer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
Baurecht fehlt – Umbau des Luitpoldkreisels in Füssen muss warten
Baurecht fehlt – Umbau des Luitpoldkreisels in Füssen muss warten
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7

Kommentare