Kartenangebot im Skizentrum wird reduziert

Skifahren am Skizentrum Pfronten wird teurer

+
Der nächste Winter kommt bestimmt: Dann müssen die meisten Skifahrer etwas mehr für die Karten im Skizentrum Pfronten bezahlen.

Pfronten – Die Schlangen an den Kassen im Skizentrum Pfronten und damit die Wartezeit für die Wintersportler sollen in Zukunft kürzer werden. Deshalb segnete der Gemeinderat die Umgestaltung des Kartenangebots ab, wodurch das Ski- und Snowboardfahren aber überwiegend teurer wird.

In der kommenden Wintersaison sollen weniger Kartentypen am Skizentrum in Steinach angeboten werden.  Das erklärte der Leiter der kommunalen Freizeiteinrichtungen in Pfronten, Bernd Trinkner, in der jüngsten Sitzung des Pfrontener Gemeinderats im „Haus des Gastes“. Diese „Vereinfachung der Preisstruktur“, wie Trinkner sie nannte, geht dabei mit einer Preiserhöhung um 3,5 Prozent einher, wie sie der Liftverbund „Vitales Land“ vorgibt. 

Die neu beschlossene Preisgestaltung der verschiedenen Kartenkategorien sieht etwa den Wegfall der bis dato existierenden, jeweiligen Kinder- und Jugendtarife vor. Diese werden künftig in einer Karte zusammengefasst. Darüber hinaus ersetzen eine Vormittags- beziehungsweise eine etwas günstigere Nachmittagskarte die bisherigen Karten für zwei, drei, vier und fünf Stunden. 

Ganz neu wird es dagegen eine Zehn- sowie eine 20-Punktekarte geben. Nachdem der Gemeinderat das eingehen erörtert hatte, beschloß er, die Saisonkarte für Senioren im Preis zu senken. Außerdem stimmten die Räte dem neuen Angebot der Kartengestaltung, mit dem überwiegend die Preise angehoben werden, zu.

lex

Auch interessant

Meistgelesen

Mehrere Aufgriffe bei großangelegter Grenzkontrolle bei Füssen
Mehrere Aufgriffe bei großangelegter Grenzkontrolle bei Füssen
Verfolgungsjagd mit über ein Promille durch Pfronten
Verfolgungsjagd mit über ein Promille durch Pfronten
Die perfekte Welle für Füssen?
Die perfekte Welle für Füssen?
Bahnfahren im Ostallgäu soll attraktiver werden
Bahnfahren im Ostallgäu soll attraktiver werden

Kommentare