Polizei kontrolliert eifrig

Füssener Polizei registriert mehrere Verstöße gegen die Ausgehbeschränkungen 

Grenzschutz
+
Bei Kontrollen hat die Füssener Polizei am Samstag verschiedene Verstöße gegen die Ausgehbeschränkungen festgestellt.

Füssen - Mehrere Vertstöße gegen die Ausgehbeschränkung hat die Füssener Polizei am Freitag und  Samstag festgestellt und angezeigt.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierte sie unter anderem am Wanderparkpatz des Tegelberg zwei Personen, die nachweislich nicht in einer häuslichen Gemeinschaft leben und dennoch am Tegelberg wandern waren.

Zudem fanden die Beamten im Auto des Fahrers einen Schlagstock, weswegen ihn nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erwartet. Der Schlagstock wurde von der Polizei sichergestellt.

Darüber hinaus stellte die Polizei bei einer Verkehrskontrolle in den Abendstunden fest, dass die im Fahrzeug befindlichen Personen den Ausgehbeschränkungen nicht nachkamen. Sie gaben an, zuvor bei Verwandten gewesen zu sein, die allerdings nicht im selben Hausstand leben. Die Verstöße werden von der Polizeiinspektion Füssen in Form von Ordnungswidrigkeiten geahndet. 

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Sport nur alleine oder mit Personen betrieben werden darf, die in einer häuslichen Gemeinschaft leben. Zudem ist es untersagt,andere Menschen zu besuchen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist auch zum Beispiel bei Einkäufen stets einzuhalten.

Bereits am Freitagabend stellte eine Streifenbesatzung am Galgenbichel drei männliche Jugendliche fest, die um ein errichtetes Lagerfeuer standen und Alkohol tranken. Bei Annäherung der Streife versuchten die jungen Männer weg zu laufen. Nach wenigen hundert Metern konnte einer der Männer aber gestoppt werden. 

Bei der weiteren Verfolgung bis zum Füssener Bahnhof konnte einer der beiden noch Flüchtenden erkannt werden. Die Aufklärung der Personalien des dritten, noch unbekannten, Mannes ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Männer erwartet nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetzt und der Verordnung zur Verhütung von Bränden. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Füssen: Betrunkener Hotelgast schreit unbegründet nach Hilfe und leistet Widerstand gegen die Polizei
Füssen: Betrunkener Hotelgast schreit unbegründet nach Hilfe und leistet Widerstand gegen die Polizei
Landkreis Ostallgäu will Begeisterung für Denkmalschutz wecken
Landkreis Ostallgäu will Begeisterung für Denkmalschutz wecken
Arbeitsunfall: 59-jähriger Mann in Füssen-West schwer verletzt
Arbeitsunfall: 59-jähriger Mann in Füssen-West schwer verletzt
Heftiger Beziehungsstreit in Schwangau: Urlauber beißt Freundin in die Nase
Heftiger Beziehungsstreit in Schwangau: Urlauber beißt Freundin in die Nase

Kommentare