Füssener Polizei sucht Zeugen des Vorfalls

Illegales Autorennen zwischen Marktoberdorf und Füssen

+
Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei über das mutmaßlich illegale Autorennen auf der B16 zwischen der Kreisstadt und Füssen.

Füssen/Marktoberdorf - Die Polizei sucht Zeugen eines mutmaßlich illegalen Autorennens, das sich am Freitagnachmittag auf der B16 zwischen Marktoberdorf und Füssen ereignete. Dabei sollen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden seien.

Laut Polizeibericht wurde wurde der Füssener Polizei-Dienststelle am Freitagnachmittag ein verbotenes Autorennen mitgeteilt. Zwei Pkw fuhren demnach auf der Bundesstraße 16 von Marktoberdorf nach Füssen mit überhöhter Geschwindigkeit, überholten sich und andere verkehrswidrig und gefährdeten andere Verkehrsteilnehmer. 

Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich die Kennzeichen. Beide Fahrzeuge konnten identifiziert werden. Nach bisherigem Kenntnisstand ereignete sich glücklicherweise kein Verkehrsunfall.

Um den Sachverhalt aber genau aufklären zu können, benötigt die Polizei weitere Hinweise. Zeugen des Autorennens werden dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Füssen unter der Telefonnumer 08362/91 230 zu melden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Füssener Vereine finden Lösung
Füssener Vereine finden Lösung
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview

Kommentare