Fröhlich und frei

Graffitikünstler gestaltet Wandgemälde für AWO-Hort

+
Die Kinder des AWO-Horts freuen sich über ihr neues Wandgemälde.

Füssen – Termingerecht zum 25-jährigen Bestehen des AWO-Kinderhorts Füssen und dem 100-Jährigen der Arbeiterwohlfahrt in Deutschland ist das Wandgemälde im Außenbereich des AWO-Kinderhorts in Füssen fertig geworden.

Graffiti-Künstler Robert Wilhelm schuf innerhalb von drei Tagen auf einer weißen Garagenwand eine beeindruckende Voralpenlandschaft. Seine Arbeit begleiteten die Kinder des Horts von Anfang an mit Begeisterung. Für Wilhelm, der jeden Tag an der leeren Wand vorbei ging, war es geradezu zwingend, diese künstlerisch zu gestalten. 

Nach Rücksprache mit der Hortleitung und der Genehmigung des Garagen-Besitzers machte sich der Künstler, der auch Malerei und Grafikdesign studiert hat, an die Arbeit. „Wichtig war es mir, zeitlose Figuren zu wählen, die Fröhlichkeit und eine Spur von Freiheit ausdrücken“ so Wilhelm, der das Gemälde kostenlos schuf – nur die Farben stellte der Hort. 

Hortleiterin Angelika Schneider freute sich ganz besonders über dieses Werk. Seit sechs Jahen leitet sie die Einrichtung an ihrem jetzigen Standort gegenüber der Grunschule, davor 19 Jahre lang in der Von-Freyberg-Straße.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Miller&Monroe in Füssen: Noch kein neuer Mieter
Miller&Monroe in Füssen: Noch kein neuer Mieter
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen
Mobilfunk-Sendemast am Füssener Galgenbichl soll Ende Juli Betrieb aufnehmen

Kommentare